BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© dpa-Bildfunk/Julian Stratenschulte
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Julian Stratenschulte

In Ebermannstadt ist die Spurensicherung vor Ort. Ein Mann war bei einer Messerattacke ums Leben gekommen. (Symbolbild)

Per Mail sharen

    Mann im Streit erstochen - Angreiferin von Passanten überwältigt

    Ein 32-jähriger Mann ist in Ebermannstadt bei einer Messerattacke gestorben. Die Polizei nahm bereits eine Tatverdächtige aus dem Familienkreis des Opfers fest. Passanten hatten die Frau überwältigt.

    Per Mail sharen
    Von
    • Lasse Berger

    Bei einem Messerangriff in Ebermannstadt im Landkreis Forchheim ist ein 32 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Wie die Polizei Oberfranken auf Twitter mitteilte, wurde eine 53-jährige Familienangehörige als Tatverdächtige bereits festgenommen.

    Mann kommt nach Messerattacke ums Leben

    Nach ersten Erkenntnissen hatten sich die beiden in der Forchheimer Straße auf Höhe des Kirchplatzes zunächst gestritten, als die Frau plötzlich mit einem Messer auf den 32-Jährigen losgegangen sein soll. Passanten in der Nähe wurden auf die Auseinandersetzung aufmerksam, überwältigten die 53-Jährige und leisteten dem Schwerverletzten umgehend Erste Hilfe.

    Trotz Reanimationsmaßnahmen eines herbeigerufenen Notarztes konnte nur noch der Tod des Mannes festgestellt werden.

    Messerangriff in Ebermannstadt: Ortsdurchfahrt gesperrt

    Die Ortsdurchfahrt Ebermannstadt ist wegen der Spurensicherung bis auf Weiteres komplett gesperrt, der Verkehr wird umgeleitet. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bamberg haben die Ermittlungen zum Tötungsdelikt aufgenommen.

    Die Ermittler bitten Zeugen, die den Vorfall beobachtet oder womöglich Handyvideos gemacht haben, sich telefonisch bei der Kripo Bamberg zu melden.

    "Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!