BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Tödlicher Unfall: Motorradfahrer beim Linksabbiegen übersehen | BR24

© FDL/Lamminger

Foto der Unfallstelle in Inzell am 06.06.2020.

6
Per Mail sharen

    Tödlicher Unfall: Motorradfahrer beim Linksabbiegen übersehen

    Kurz vor dem Eisstadion in Inzell kam es am Samstagnachmittag gegen 17.15 Uhr zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Ein 71-jähriger Motorradfahrer aus Schneizlreuth starb dabei. Ein Autofahrer hatte ihn beim Abbiegen übersehen, vermutet die Polizei.

    6
    Per Mail sharen
    Von
    • Frank Jordan

    Ein Motorradfahrer ist Samstagnachmittag bei Inzell bei einem Unfall mit einem Pkw tödlich verletzt worden. Nach jetzigem Kenntnisstand wurde der 71-Jährige von dem Lenker des Pkw beim Linksabbiegen übersehen.

    Ungebremst in die Seite des Pkw

    Der Motorradfahrer war mit seinem Kraftrad gegen 17.15 Uhr auf der Bundesstraße 305 von Inzell Richtung Süden unterwegs. An der Abzweigung nach Ruhpolding kam dem Schneizlreuther ein Pkw entgegen, der vor ihm links abbog. Der 71-Jährige prallte ungebremst in die Seite des Pkw und zog sich dabei so schwere innere Verletzungen zu, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

    Autofahrer unter Schock

    Der Pkw-Fahrer und seine Ehefrau mussten wegen eines Schocks medizinisch versorgt werden. Die Polizeiinspektion Ruhpolding sucht noch Zeugen des Unfalls.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!