BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: News5

Auf dem Flugplatz Ebern-Sendelbach im Landkreis Haßberge ist ein 62-Jähriger mit einem Motorschirm-Trike abgestürzt und gestorben. Der Mann hatte zuvor mit dem Motorschirm geübt.

2
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Pilot stirbt nach Unfall mit Motorschirm-Trike

Auf dem Flugplatz Ebern-Sendelbach im Landkreis Haßberge ist ein 62-Jähriger mit einem Motorschirm-Trike abgestürzt und gestorben. Der Mann hatte zuvor mit dem Gefährt geübt. Dabei beschleunigte er, hob ab und stürzte auf eine benachbarte Wiese.

2
Per Mail sharen
Von
  • Christiane Scherm
  • BR24 Redaktion

Für den Piloten kam am Freitagabend jede Hilfe zu spät. Der Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte der 62-Jährige gegen 19.40 Uhr mit einem sogenannten Motorschirm-Trike Roll-Übungen auf einer Wiese des Flugplatzes Ebern-Sendelbach im Landkreis Haßberge gemacht. Der Motor des Gefährts beschleunigte, es stieg in die Luft und flog über einen Bach. Der Mann verunglückte mit dem Trike in der benachbarten Wiese. Dabei wurde der Pilot so schwer verletzt, dass er vor Ort gestorben ist. Wieso der Motorgleitschirm beschleunigt hat, ist noch nicht klar.

Polizei ermittelt zur Ursache des Flug-Unfalls in Sendelbach

Die Polizei war am Abend vor Ort und hat den Unfall aufgenommen. Daran waren auch ein Luftunfall-Gutachter und ein Beamter der Kriminalpolizei Schweinfurt beteiligt, der sich mit Flug-Unfällen auskennt. Sie wollen jetzt herausfinden, wie es zu dem Unfall gekommen ist. Polizei und THW haben das Fluggerät geborgen und sichergestellt. Es wird für weitere Untersuchungen benötigt. Auch das Bundesamt für Flug-Unfälle ist an der Untersuchung beteiligt und hat ebenfalls einen Gutachter nach Sendelbach geschickt.

Ähnlicher Unfall mit Gyrokopter Ende März

Erst Ende März war es am Flugplatz Ebern-Sendelbach zu einem Flug-Unfall gekommen. Am 30. März war dort ein Pilot mit seinem Klein-Hubschrauber in einen Bach gestürzt. Weil eine Sicherung des Gyrokopters kaputt war, hatte er versucht, zu landen. Dabei ist er über die Landebahn hinausgerollt und in der Baunach zum Stehen gekommen. Der Mann blieb unverletzt.

Gleitschirm in Elfershausen in einem Baum gelandet

In Elfershausen im Landkreis Bad Kissingen ist am Abend gegen 18.30 Uhr ein weiterer Flug-Unfall passiert. Dort ist ein Mann mit einem Gleitschirm in einem Baum gelandet. Der Wind war zu gering, deshalb ist er mit seinem Gleitschirm in einer Baumkrone hängen geblieben. Der 32-Jährige blieb laut Polizei unverletzt. Bis zur Rettung durch die Bergwacht musste er sich am Baum festhalten.

Drei Freunde hatten das missglückte Flugmanöver beobachtet und die Rettungskräfte verständigt. Diese haben den Mann mit einem Seil aus dem Baum gerettet.

Ebenfalls tödlicher Unfall mit Sport-Flugzeug in Kulmbach

Am Donnerstagabend war in Kulmbach in Oberfranken ein Sport-Flugzeug abgestürzt. Bei dem Unfall sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Die Bergung hatte sich schwierig gestaltet, weil die Sicherheits-Fallschirme zu explodieren drohten.

© News5
Bildrechte: News5

Mann stürzt mit Gyrocopter ab und stirbt

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!