BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Tödlicher Unfall bei Gleisbauarbeiten | BR24

© BR

An der Bahnstrecke Regensburg-Nürnberg ist bei Gleisbauarbeiten nahe Beratzhausen ein Sicherungsposten von einem Arbeitszug erfasst und getötet worden. Während der Unfallaufnahme musste die Bahnstrecke gesperrt werden.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Tödlicher Unfall bei Gleisbauarbeiten

An der Bahnstrecke Regensburg-Nürnberg ist bei Gleisbauarbeiten nahe Beratzhausen ein Sicherungsposten von einem Arbeitszug erfasst und getötet worden. Während der Unfallaufnahme musste die Bahnstrecke in beiden Richtungen gesperrt werden.

Per Mail sharen

Bei Beratzhausen im Landkreis Regensburg ist in der Nacht zum Dienstag ein Mann an der Bahnstrecke Regensburg-Nürnberg von einem Arbeitszug erfasst und getötet worden.

Nach Angaben der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberpfalz handelt es sich bei dem Toten um einen Sicherungsposten einer Firma, die an der Bahntrasse mit Gleisbauarbeiten beschäftigt ist.

Bahnstrecke war nach dem Unfall zeitweilig gesperrt

Um 0.50 Uhr soll der 27 Jahre alte Mann aus Oberfranken vor einem Arbeitszug die Strecke abgegangen sein, als er aus noch ungeklärter Ursache von hinten von der Lokomotive erfasst wurde. Der 27-Jährige erlitt dabei schwerste Kopfverletzungen und starb noch an der Unfallstelle.

Während der Unfallaufnahme wurde die Bahnstrecke in beide Richtungen gesperrt. Die Kripo Regensburg hat die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen.