BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Tödlicher Badeunfall: 17-Jähriger ertrinkt im Wöhrder See | BR24

© BR / Katja Ortlauf

Die Norikusbucht am Wöhrder See in Nürnberg

6
Per Mail sharen

    Tödlicher Badeunfall: 17-Jähriger ertrinkt im Wöhrder See

    Beim Baden im Wöhrder See in Nürnberg ist ein 17-jähriger Jugendlicher ertrunken. Taucher fanden ihn am Grund des Sees. Laut Polizei hatte er kurz vor dem Untergehen durch Winken auf sich aufmerksam gemacht. Badegäste versuchten noch zu helfen.

    6
    Per Mail sharen

    Die Norikusbucht am Wöhrder See ist eine beliebte Badestelle in Nürnberg. Für einen 17-Jährigen wurde sie aus noch ungeklärter Ursache zum tödlichen Verhängnis.

    Notruf am Freitag Abend

    Am Freitag Abend gegen 20 Uhr erreichte die Einsatzzentrale der Polizei ein Notruf, dass ein Jugendlicher im Bereich der Norikusbucht untergegangen sei. Nach Angaben der Polizei hatte der 17-Jährige kurz vor dem Untergehen versucht, durch Winken auf sich aufmerksam zu machen. Badegäste versuchten zu helfen - erfolglos. Ersthelfer, Einsatzkräfte und ein Polizeihubschrauber suchten daraufhin den See nach dem Vermissten ab. Taucher der Nürnberger Berufsfeuerwehr fanden den 17-Jährigen schließlich am Grund des Sees und brachten ihn ans Ufer.

    Jugendlicher stirbt im Krankenhaus

    Der Rettungsdienst konnte ihn vor Ort zwar reanimieren, der Jugendliche starb allerdings in der Nacht zum Samstag im Krankenhaus. Warum der 17-Jährige im Wöhrder See unterging, ist noch unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!