BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Frank Jordan
Bildrechte: BRK Kreisverband Berchtesgadener Land

Beim Klettern in den Berchtesgadener Alpen ist eine Frau abgestürzt und dabei ums Leben gekommen. Die 50-Jährige war mit ihrem Mann und einem Begleiter am Vorderen Rotofen im Lattengebirge unterwegs.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Tödlicher Absturz bei Klettertour in den Berchtesgadener Alpen

Beim Klettern in den Berchtesgadener Alpen ist eine Frau abgestürzt und dabei ums Leben gekommen. Die 50-Jährige war mit ihrem Mann und einem Begleiter am Vorderen Rotofen im Lattengebirge unterwegs.

Per Mail sharen
Von
  • Frank Jordan

In den Berchtesgadener Alpen ist Donnerstagfrüh eine Frau abgestürzt. Die 50-Jährige war am Vorderen Rotofen mit zwei Kletterpartnern unterwegs. Als sie ungesichert in einer Querung stand, stürzte einer der vorauskletternden und gesicherten Begleiter ins Seil. Nach Angaben des Bayerischen Roten Kreuzes stürzte kurz darauf auch die Frau, die nicht angeseilt war, rund 80 Meter in die Tiefe.

Kriseninterventionsteam kümmert sich um Mann und Begleiter

Eine vom Rettungshubschrauber abgeseilte Notärztin konnte nur noch den Tod der 50-Jährigen feststellen. Der ins Seil gestürzte Bergsteiger zog sich laut BRK Prellungen zu, der Sichernde erlitt Verletzungen durch die Seilreibung an der Hand. Beide wurden mittels Hubschrauber ins Tal gebracht, von einem Kriseninterventionsteam betreut und schließlich per Rettungswagen in die Klinik nach Bad Reichenhall gefahren.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!