BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Tiertransporter kippt um - Schweine teils schwer verletzt | BR24

© Feuerwehr Landshut
Bildrechte: Feuerwehr Landshut

Unfall mit Tiertransporter zwischen Adlkofen und Schweinbach

1
Per Mail sharen

    Tiertransporter kippt um - Schweine teils schwer verletzt

    Im Kreis Landshut ist am Dienstagmorgen nahe Adlkofen der Anhänger eines Tiertransporters umgekippt. Er hatte über 80 Schweine geladen. Mehrere Tiere wurden verletzt, zwei mussten getötet werden.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    Am Dienstagmorgen ist auf der Staatsstraße zwischen Schweinbach und Adlkofen im Kreis Landshut der Anhänger eines Tiertransporters umgestürzt. Er war laut Polizei mit 81 Schweinen beladen. Etwa 20 von ihnen liefen anschließend auf der Fahrbahn umher. Sie mussten wieder eingefangen werden.

    Zwei Schweine müssen getötet werden

    Rund zehn Tiere wurden bei dem Unfall verletzt - zwei der Polizei zufolge so schwer, dass sie vor Ort eingeschläfert werden mussten. Die restlichen Schweine müssen umgeladen werden. Wie es mit ihnen weitergeht, muss das Veterinäramt entscheiden. Der 57-jährige Fahrer des Tiertransporters war offenbar zu schnell im Bereich einer Kurve gefahren, sodass der Anhänger umkippte. Zur Bergung des umgestürzten Hängers waren zwei Kranwägen notwendig. Es entstand ein Gesamtschaden von 10.000 Euro.

    © Polizei Vilsbiburg
    Bildrechte: Polizei Vilsbiburg

    Rund 20 Schweine mussten wieder eingefangen werden

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!