BR24 Logo
BR24 Logo
Kommunalwahlen

Tierquälerei? Katze in Gartenteich erfroren – Polizei ermittelt | BR24

© Anke Gundelach/BR-Mainfranken

In Riedbach im Landkreis Haßberge ist eine erfrorene Katze in einem Gartenteich entdeckt worden - umwickelt mit einem Stromkabel. Die Polizei schließt mutwillige Tierquälerei nicht aus.

3
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Tierquälerei? Katze in Gartenteich erfroren – Polizei ermittelt

In Riedbach im Landkreis Haßberge ist eine erfrorene Katze in einem Gartenteich entdeckt worden - umwickelt mit einem Stromkabel. Die Polizei schließt mutwillige Tierquälerei nicht aus.

3
Per Mail sharen
Teilen

Im Riedbacher Ortsteil Humprechtshausen ist am Dienstagvormittag (31.12.19) eine Katze in einem Gartenteich gefunden worden. Das Tier war erfroren. Wie es zu dem unglücklichen Vorfall kam ist noch unklar. Die Polizei Haßfurt schließt mutwillige Tierquälerei jedoch nach eigener Aussage nicht aus.

Umwickelt mit einem Stromkabel

Der Teichbesitzer hatte die tote Katze am Silvestermorgen entdeckt. Umwickelt war das Tier mit einem Stromkabel, das in den Teich führte. Die polizeilichen Ermittlungen laufen, brachten bisher aber noch keine einschlägigen Erkenntnisse. Einem Polizeisprecher zufolge wird in alle Richtungen ermittelt.