BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR

Im Tiergarten Nürnberg ist ein Luchs aus seinem Gehege ausgebrochen. Im Nachbargehege machte das Tier Jagd auf Antilopen. Nachdem das Tier eingefangen und betäubt werden konnte, starb es unterwartet.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Tiergarten Nürnberg: Luchs bricht aus und stirbt nach Narkose

Drama im Nürnberger Tiergarten: Ein Luchs hat es am Mittwoch geschafft, aus seinem Gehege auszubrechen und anschließend drei Antilopen zu reißen. Nachdem das Tier eingefangen und betäubt werden konnte, starb es unerwartet.

1
Per Mail sharen
Von
  • Florian Deglmann

Ein Luchs ist am Mittwoch aus seinem Gehege im Tiergarten Nürnberg entwischt. Anschließend machte das Tier Jagd auf mehrere Hirschziegenantilopen im Nachbargehege. Drei davon wurden getötet, ein Jungtier verletzt. Nach der anschließenden Wiedereinfang-Aktion starb der Luchs plötzlich.

Luchs stirbt nach Betäubung im Nürnberger Tiergarten

Wie der Tiergarten mitteilt, konnten die Verantwortlichen den Luchs nach seinem Beutezug einfangen und betäuben, noch bevor die ersten Besucher auf das Gelände gelassen wurden. Daraufhin wurde das Tier wieder zurück in sein Gehege gebracht. Als der Luchs aus der Narkose erwachte, schien zunächst alles in Ordnung zu sein. Doch plötzlich starb die Wildkatze. Eine pathologische Untersuchung legt nahe: akutes Herz-Kreislauf-Versagen. Es wird vermutet, dass die nervenaufreibende Jagd in Kombination mit der Narkose zu viel Stress für das Tier bedeutet haben könnte.

Stromausfall am Elektrozaun machte Ausbruch möglich

In einer Mitteilung heißt es, der Luchs habe ursprünglich nur deswegen entkommen können, weil der Strom am Elektrozaun des Geheges zwischenzeitlich ausgefallen war. Der Fehler wurde mittlerweile behoben, zurück bleibt ein Luchs-Weibchen.

Luchspärchen war Teil eines Zuchtprogramms

Das Luchspärchen gehörte zu einem europäischen Erhaltungszuchtprogramm für Europäische Luchse und war erst im vergangenen Jahr verpaart worden. Beide stammen aus Tschechien. Der verstorbene Luchs wurde 2017 in Liberec geboren und lebte seit 2018 im Tiergarten Nürnberg. Das 2018 in Hluboka geborene Weibchen kam im vergangenen Jahr in die Noris.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!