Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Tierfreundschaft im Zirkus – Hunde-Weibchen säugt Ferkel Rosa | BR24

© Abendschau

Janoschs kleiner Tiger und kleiner Bär: Tierfreundschaften über die Arten hinaus sind Stoff für Bücher und Filme. Im Allgäu gibt es eine solche Freundschaft jetzt in der Realität, zwischen der Mischlingshündin Molly und dem Ferkel Rosa.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Tierfreundschaft im Zirkus – Hunde-Weibchen säugt Ferkel Rosa

Ein kleines Ferkel hat Dieter Schetz, Direktor des Kleintierzirkus Liberta vor ein paar Wochen gekauft. Milch aus der Flasche hätte es am Anfang bekommen sollen. Doch mit Hunde-Weibchen Molly hat Ferkel Rosa eine richtige Mama gefunden.

Per Mail sharen
Teilen

Ob Timon und Pumba oder Janoschs kleiner Tiger und kleiner Bär, Tierfreundschaften sind Stoff für viele Bücher und Filme. In Immenstadt im Allgäu haben in den letzten Wochen ein ganz echtes Ferkel und ein ganz echter Hund, genauer eine Hündin, zusammengefunden: Rosa folgt dem Border-Collie-Mischling Molly auf Schritt und Tritt. Und weil Rosa seine eigene Mama nicht in der Nähe hat, hat Molly angefangen, das kleine Ferkel zu säugen.

Im Zirkus auf den Hund gekommen

Dieter Schetz, der Direktor des Zirkus Liberta in Immenstadt, hat Ferkel Rosa vor vier Wochen bei sich aufgenommen. Es sei das kleinste von 13 Ferkeln in einem Wurf gewesen, sagt Schetz: "Dann hab ich's dem Bauern abgekauft, hab' gesagt wir nehmen das mit und ziehen das mit der Flasche groß, aber das hat sich dann an dem Hund orientiert ".

Ferkel Rosa findet mit Molly eine neue Mama

Für Ferkel Rosa war klar: Molly ist jetzt meine Mama. Auch die Hündin hat wohl Muttergefühle bekommen, denn obwohl sie selbst keine Welpen hat, hat sie nach drei Tagen angefangen, Milch zu produzieren und Rosa zu säugen. Wegen Rosas spitzen Zähnchen, hat Mollys Lust zu säugen nachgelassen. Rosa aber folgt dem Hunde-Weibchen weiter wie ein Schatten und schaut bei den Zirkus-Übungen zu, etwa wenn Molly durch einen Feuerreifen springt. "Sie sieht, dass Feuer nicht gefährlich ist, wenn die Molly ihr das vormacht", sagt Zirkus-Direktor Dieter Schetz.

Zirkus Liberta – Haustiere sind die kleinen Stars in der Manege

Den Zirkus Liberta aus Immenstadt gibt es seit weit über 30 Jahren. Er gilt als der kleinste Zirkus der Welt. Wildtiere wie Tiger, Löwen oder Elefanten sucht man bei Dieter Schetz vergeblich. Er lässt heimische Tiere und Haustiere auftreten, etwa Gänse, Hühner, Mäuse, Katzen und Hunde. Vielleicht macht auch Ferkel Rosa die Kunststücke ihrer Hunde-Mama später einmal nach.