BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Tiefgefrorene Affen und Ziegen: Razzia bei privatem Tierhalter | BR24

© BR/Martin Gruber

Bei einer Razzia bei einem privaten Tierhalter wurde eine Vielzahl von Tierkadavern sowie Tieren in nicht artgerechter Haltung gefunden. Nun wird wohl ein Tierhalteverbot ausgesprochen.

2
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Tiefgefrorene Affen und Ziegen: Razzia bei privatem Tierhalter

Auf dem ehemaligen Bundeswehrgelände in Pocking (Lkr. Passau) haben Beamte eine Vielzahl von Tierkadavern gefunden, aber auch lebende Tiere, die nicht artgerecht gehalten wurden. Möglicherweise wird ein Tierhalteverbot ausgesprochen.

2
Per Mail sharen

Grausame Entdeckungen bei einer Razzia auf dem ehemaligen Bundeswehrgelände in Pocking (Lkr. Passau): Beamte sind hier auf eine Vielzahl von Tierkadavern gestoßen, aber auch auf lebende Tiere, die nicht artgerecht gehalten wurden.

Tiefgefrorene Tierkadaver

Die Razzia war eine Aktion des Passauer Veterinäramtes, des Landratsamtes, des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) sowie der Regierung von Niederbayern. Als die Beamten die gesamte private Tierhaltung unter die Lupe nahmen, stießen sie auf eine Vielzahl von Tierkadavern, größtenteils tiefgefroren, darunter Affen, Ziegen und Schafe.

Lebende Schlangen und Affen

30 dieser Kadaver werden jetzt untersucht. Beschlagnahmt wurden aber auch lebende Schlangen und Affen. Die Umstände der Tierhaltung seien grenzwertig gewesen, teilte das Landratsamt mit. Wie es aussah, sind auch asiatische Muntjak-Hirschen aus dem Gehege ausgebrochen.

Tierhalter zeigt sich kooperativ

Der Tierhalter habe sich bei der umfangreichen Razzia kooperativ gezeigt, heißt es. Inwieweit gegen ihn jetzt ein Tierhalteverbot ausgesprochen wird, müssen die weiteren Untersuchungen zeigen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!