BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Tief Uta-Victoria weht den Frühling nach Bayern | BR24

© pa/dpa/Marc Müller

Frühlingshaftes Wetter im Winter in München am Odeonsplatz.

2
Per Mail sharen
Teilen

    Tief Uta-Victoria weht den Frühling nach Bayern

    Es wird warm am Wochenende in Bayern - bis 17 Grad. Ausgerechnet ein Tiefdruckgespann bringt Frühlingswetter nach Bayern. Nass und stürmisch könnte es in Nordbayern werden, an den Alpen dagegen gibt es Föhn.

    2
    Per Mail sharen
    Teilen

    Wer es gerne warm mag, kann sich freuen. Ausgerechnet ein Tiefdruckgespann bringt uns am Wochenende außergewöhnliche Wärme nach Bayern. Samstag messen wir schon mal Höchstwerte zwischen 7 und 11 Grad. Sonntag werden es dann zwischen 10 und unglaublichen 17 Grad. Frühlingswetter im Hochwinter. Normal um diese Jahreszeit wären Höchstwerte zwischen 4 und 7 Grad. Der Februar gehört nämlich zu den kältesten Monaten im Jahr.

    Luft von der Biskaya, Biergartenwetter nahe den Alpen

    Ausgerechnet ein kräftiges Tiefdruckgespann sorgt für die milde Witterung. Uta-Victoria liegt im Moment noch weit draußen auf dem Atlantik und teilt sich. Uta erreicht die Küste Islands und Victoria die Britischen Inseln am Wochenende und zieht von dort nach Osten und erreicht die irische Küste am Wochenende. Von dort aus sorgt es für eine südwestliche Strömung. Die Luft kommt von der Biskaya zu uns. Der Föhn an den Alpen hilft, die Temperaturen derart in die Höhe zu treiben. Die biergartentauglichen 17 Grad gibt es in der Nähe der Alpen, während in der Rhön abends erste Tropfen fallen.

    Nicht so stürmisch wie Sabine

    Und es wird wieder stürmisch. Wie stark der Wind sein wird, ist noch nicht klar. Das hängt von der genauen Zugrichtung von Uta-Victoria ab. Nur wenn Victoria über die Niederlande zieht, bekommen wir im Nordwesten Deutschlands eine schwere Sturmlage mit Böen weit über 100 km/h. Die meisten Modelle sind da gemäßigter. Danach bekommen wir an der Nordseeküste einen stürmischen Wind, der mit bis 100 km/h über das platte Land fegt. Bei uns in Bayern wird der Wind in Nordbayern spürbar sein, mit stürmischen Böen, in Südbayern wird er nicht ganz so stark ausgeprägt sein. Wie auch immer es kommt, die Windgeschwindigkeiten bleiben weit unter denen von Orkantief Sabine. Eins ist aber schon ausgemacht: Dass es warm wird, das ist sicher.