Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Tickets für Straßenbahnen und Busse in Würzburg werden teurer | BR24

© dpa Picture-Alliance J. Moreno

Tickets für Straßenbahnen und Busse in Würzburg werden teurer

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Tickets für Straßenbahnen und Busse in Würzburg werden teurer

Zum 1. August werden die Fahrten in Bussen, Regionalbahnen und Straßenbahnen in Würzburg teurer. Allerdings werden die Preise nicht so stark angehoben, wie es die Verkehrsbetriebe gefordert hatten.

Per Mail sharen

Der ÖPNV will in Würzburg investieren, um den Nahverkehr zukunftsfähig zu machen. Den Wunsch der Verkehrsbetriebe hat der Würzburger Stadtrat in seiner gestrigen Sitzung abgelehnt. Der Verkehrsunternehmens-Verbund Mainfranken (VVM), die Würzburger Straßenbahngesellschaft (WSB) und die Würzburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft (WVV) hatten eine Erhöhung um 3,6 Prozent gefordert.

Kritik im Stadtrat

Kritisiert hatten das vor allem "Die Linke" und "Die Grünen". Eine Erhöhung sei ein falsches Signal. Die Fahrpreise können jetzt um maximal 2,9 Prozent steigen. Das ist ohne Zustimmung der Stadträte möglich. Die Preissteigerung tritt zum 1. August in Kraft. Laut WVV-Pressesprecher Jürgen Dornberger wird die Preiserhöhung nicht alle Ticketkategorien gleichermaßen betreffen. Konkrete Preise konnte Dornberger noch nicht nennen. Anfang nächster Woche soll die aktualisierte Fahrpreistafel veröffentlicht werden.

© BR

Zum 1. August werden die Fahrten in Bussen, Regionalbahnen und Straßenbahnen in Würzburg teurer. Allerdings werden die Preise nicht so stark angehoben, wie es die Verkehrsbetriebe gefordert hatten.