Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

THW spielt bei Großübung Erdbeben-Einsatz durch | BR24

© Wolfgang Bohlender (THW Karlstadt)

THW-Großübung im Bundeswehr-Übungsdorf Bonnland bei Hammelburg

Per Mail sharen
Teilen

    THW spielt bei Großübung Erdbeben-Einsatz durch

    Schwere Erdstöße erschüttern die Region - das war das fiktive Szenario für eine Großübung des Technischen Hilfswerks (THW) am Wochenende. 172 THW-Helfer aus neun Ortsverbänden nahmen teil. Geübt wurde im Bundeswehr-Übungsdorf Bonnland bei Hammelburg.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Bei der Großübung waren die THW-Ortsverbände Alzenau, Aschaffenburg, Karlstadt, Kitzingen, Lohr, Marktheidenfeld, Miltenberg, Ochsenfurt und Würzburg am Start. Der THW-Regionalstellenbereich Karlstadt hatte sich die Übungs-Aufgabe ausgedacht und richtete auf dem Bundeswehrgelände in Hammelburg ein Feldlager ein.

    Acht verschiedene Szenarien vorbereitet

    Wegen eines fiktiven Erdbebens wurden die THWler zum Einsatz nach Bonnland gerufen. Die Helfer wurden dort immer wieder mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Die Übungsleitung der Regionalstelle Karlstadt hatte acht verschiedene Szenarien vorbereitet: Verschüttete und verletzte Personen mussten aus Höhen und Tiefen, Trümmerfeldern und einsturzgefährdeten Gebäuden gerettet werden.