BR24 Logo
BR24 Logo
Alles zur Maskenpflicht

Thomas Ebersberger: Der neue Chef im Bayreuther Rathaus | BR24

© CSU/Christian Weber

Thomas Ebersberger ist der neue Oberbürgermeister der Stadt Bayreuth.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Thomas Ebersberger: Der neue Chef im Bayreuther Rathaus

Bereits im ersten Wahlgang hatte der langjährige Zweite Bürgermeister der Stadt Bayreut leicht die Nase vorn. In der Stichwahl konnte sich Thomas Ebersberger dann absetzen und beerbt nun Brigitte Merk-Erbe auf dem Chef-Sessel im Bayreuther Rathaus.

Per Mail sharen

Der neue Oberbürgermeister von Bayreuth heißt Thomas Ebersberger (CSU). Der 63 Jahre alte Jurist setzte sich in der Stichwahl gegen Amtsinhaberin Brigitte Merk-Erbe (Bayreuther Gemeinschaft) durch.

Erster Anlauf im Jahr 2000

Ebersberger ist seit 18 Jahren der Zweite Bürgermeister der Stadt. Bereits im Jahr 2000 trat er zur Wahl um den Chef-Sessel im Rathaus an, unterlag damals aber noch deutlich gegen Dieter Mronz (SPD), der 18 Jahre lang die Geschicke der Stadt Bayreuth leitete.

Von Anfang an die Nase vorn

Im ersten Wahlgang zur Kommunalwahl 2020 lag Ebersberger bereits mit 26 Prozent der Stimmen knapp vor der Amtsinhaberin und Sonderschulpädagogin Merk-Erbe, die bei insgesamt sechs Gegenkandidaten auf nur 25,5 Prozent der Stimmen kam.

Wahlempfehlung von fast allen Seiten

Im Anschluss daran sprachen sich die im ersten Wahlgang unterlegenen Kandidaten von SPD, FDP, Junges Bayreuth und DU/Die Unabhängigen öffentlich für die Wahl von Thomas Ebersberger aus. Einzig die Grünen enthielten sich. Merk-Erbe nannte diese Empfehlungen nach der Stichwahl im Gespräch mit dem BR "nicht immer besonders fair".

Stichwahl: Alle Informationen und Ergebnisse finden Sie hier.

© Brigitte Merk-Erbe

Äußerte Kritik an den Wahlempfehlungen im Vorfeld der Stichwahl: Bayreuths scheidende Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe.

53,6 Prozent für Ebersberger

In der Stichwahl legte Ebersberger dann noch einmal nach: 53,6 Prozent standen für ihn am Ende zu Buche, Merk-Erbe musste sich mit 46,4 Prozent geschlagen geben.

Rathaus wieder in der Hand der CSU

Damit endet im Bayreuther Rathaus die acht Jahre lange Regentschaft der Bayreuther Gemeinschaft, die von den Freien Wählern unterstützt wird. Zuletzt führte mit Michael Hohl von 2006 bis 2012 ein Christsozialer die Geschicke der Stadt.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!