BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Theaterfest Staatstheater Augsburg | BR24

© BR/Christian Wagner

Besucher auf dem Theaterfest Augsburg: Freude und Spannung vor der Spielzeit 2019/20

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Theaterfest Staatstheater Augsburg

Theaterfest bei strahlendem Sonnenschein: Im Martinipark, rund um die Ausweich-Spielstätte des Staatstheaters Augsburg, haben sich Ensemble und Publikum auf die neue Spielzeit eingestimmt.

Per Mail sharen
Teilen

Mit einem Theaterfest hat das Staatstheater Augsburg sich und sein Publikum auf die kommende Spielzeit eingestimmt. Rund um die Ausweich-Spielstätte im alten Textilviertel wurden die neuen Produktionen vorgestellt, es gab Chormusik und Tanz zum Mitmachen. Und: Intendant André Bücker selbst hat Kleider aus dem Fundus versteigert.

Theater trifft Schule

Gleichzeitig wirbt das Augsburger Theater, inzwischen "Staatstheater", um neues Publikum: Mit insgesamt neun Schulen besiegelte Intendant André Bücker auf dem Theaterfest eine formelle Zusammenarbeit. Solche Kooperations-Verträge seien wichtig, so Bücker: Damit lasse sich Verlässlichkeit erreichen. Ihm gehe es darum, "die Werte des Theaters", eine Wertschätzung von Kunst, Kultur und Bildung, zu vermitteln. Das sei auch Teil des öffentlichen Auftrags.

Kein "Publikum der Zukunft"

Das Schlagwort vom "Publikum der Zukunft" hält er für falsch; "Was soll das denn sein?", fragt der Staatstheater-Intendant. "Wir wollen ja nicht, dass die Kinder in 20 Jahren zu uns kommen, sondern sie sollen jetzt zu uns kommen. Insofern ist es das Publikum der Gegenwart."

Schulleiterin Eva Focht vom Gymnasium Königsbrunn (Landkreis Augsburg) sagte, die Zusammenarbeit bedeute ihr sehr viel, weil damit das musikalische und das Theaterleben an der Schule weiter ausgebaut werden könne. Das sei wertvoll für den gesamten Unterricht.

Das Staatstheater soll schon bald mit Aufführungen, Workshops und Konzerten an die Schulen kommen. Die ersten beiden Premieren der Staatstheater-Spielzeit 2019/20 stehen in zwei Wochen auf dem Spielplan.