Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Theater im Zirkuszelt mitten in Wunsiedel | BR24

© picture alliance/dpa

Zirkuszelt (Symbolbild)

Per Mail sharen

    Theater im Zirkuszelt mitten in Wunsiedel

    Es ist eine Premiere in der Geschichte der Luisenburg Festspiele Wunsiedel: Zum ersten Mal spielten am Freitagabend Schauspieler nicht auf der Felsenbühne, sondern in einem Zirkuszelt auf dem Festplatz am Burgermühlweiher.

    Per Mail sharen

    Mit Bertolt Brechts „Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui“ bringt die Luisenburg einen Politkrimi ins Zirkuszelt mitten in Wunsiedel. Es geht um einen machtbesessenen und gierigen Kleinkriminellen, der ganz nach oben will und dem jedes Mittel recht ist, dieses Ziel zu erreichen. Die Handlung spielt in den USA und schildert die Versuche eines großen Industriekonzerns mit Hilfe illegaler Methoden seine Geschäfte zu sichern.

    "Mit der Inszenierung bekennen wir uns zu einem aktuellen Theater, das auf die Gegenwart reagiert." Birgit Simmler, künstlerische Leiterin der Luisenburg-Festspiele.

    In dem Theaterstück wird die Politik beeinflusst und bestochen und die Öffentlichkeit manipuliert, so die Luisenburg Festspiele. In Zeiten von Fake-News, Social Media Bots, Cambridge Analytica und rechtem Populismus sei das Stück mehr als aktuell. „Arturo Ui“ ist den Angaben zufolge eine Parabel über Faschismus, den ungezügelten Kapitalismus und einen hemmungslosen politischen Populismus. Mit Stelzenläufern, Akrobaten, Musik und den Schauspielern bringt Regisseur Uwe Bertram auch echtes Zirkusflair in die Inszenierung. Es ist eine Kooperation mit „Die Stelzer“ aus Landsberg am Lech, mit dem Theater Wasserburg und dem Zirkus Boldini.