Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

TH Nürnberg entwickelt Lastenfahrrad für Paketdienste | BR24

© BR

Testfahrt mit dem Lastenfahrrad der TH Nürnberg

2
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

TH Nürnberg entwickelt Lastenfahrrad für Paketdienste

Die Technische Hochschule Nürnberg entwickelt ein eigenes Lastenfahrrad für Paketdienste. Das ist das Resultat eines Pilotprojekts, das die Hochschule in der Nürnberger Südstadt durchgeführt hat.

2
Per Mail sharen
Teilen

Das Lastenfahrrad der Technischen Hochschule Nürnberg soll speziell auf die Anforderungen von Paketdiensten zugeschnitten werden. Bei dem Pilotprojekt, das die Hochschule im vergangenen Jahr in der Nürnberger Südstadt durchgeführt hat, waren die Paketboten mit herkömmlichen Lastenfahrrädern mit Elektrounterstützung unterwegs. Im Projekt sei nachgewiesen worden, dass das Konzept in innerstädtischen Bereichen praxistauglich sei, sagte Projektleiter Ralf Bogdanski dem Bayerischen Rundfunk. Zudem könne durch den Einsatz von Fahrrädern der Verkehr mit zumeist dieselbetriebenen Zustellfahrzeugen reduziert werden. Das entlaste die Umwelt und verhindere Staus.

Erster Prototyp vorgestellt

Allerdings beklagten die beteiligten Paketdienste, dass Qualität und Standfestigkeit der verwendeten Lastenfahrräder zu schlecht seien. Da auf dem Zweiradmarkt keine besseren Modelle zu finden waren, lässt die Technische Hochschule nun ein eigenes Lastenfahrrad bauen. Ein erster Prototyp wurde nun vorgestellt. Das Rad hat eine Zuladung von rund 160 Kilogramm. Viele Teile stammen von Motorrollern mit Elektroantrieb, weil diese die hohen Belastungen besser aushalten und sie deshalb eine längere Lebensdauer haben.

Industrielle Produktion angedacht

Das Lasten-Pedelec ist zulassungsfrei und darf deshalb auf Radwegen benutzt werden. In Planung ist ein zweites Modell, das noch höhere Lasten transportieren kann. Es soll Ende des Jahres vorgestellt werden, sagte Bogandnski. Das Interesse bei den Paketdiensten nach solchen Lastenfahrrädern sei groß, so dass man über eine industrielle Produktion nachdenke.

© BR

Künftig sollen Pakete und Päckchen per E-Bike oder E-Roller zugestellt werden. Die marktüblichen Modelle sind jedoch bisher ungeeignet und deshalb hat die Technische Hochschule Nürnberg ein Lastenfahrrad für Paketdienste entwickelt.

Sendung

Frankenschau aktuell

Autor
  • Michael Reiner
Schlagwörter