Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Taxifahrer überfährt Jugendlichen und flüchtet | BR24

© BR / Sylvia Bentele

Ein Taxischild auf dem Dach eines Taxis. Symbolbild

Per Mail sharen

    Taxifahrer überfährt Jugendlichen und flüchtet

    Ein betrunkener Jugendlicher ist Freitagnacht bei Grasbrunn erst von einem Pkw erfasst und anschließend von einem Taxi überfahren worden. Er erlitt schwere Verletzungen. Jetzt sucht die Polizei den Taxifahrer, der davongefahren war.

    Per Mail sharen

    Der 15-jährige Jugendliche erlitt bei den Unfällen schwere Verletzungen. Die B304 war in Grasbrunn in der Fahrtrichtung nach München zwei Stunden gesperrt.

    Autofahrer sah dunkel gekleideten Jugendlichen zu spät

    Die Polizei sucht Zeugen und den flüchtigen Taxifahrer. Wie die Polizei heute berichtet, befand sich der Schüler kurz vor Mitternacht auf der mittleren Spur der B304 bei der Auffahrt zur Ostumgehung der A99. Ein 48-jähriger Pkw-Fahrer, der stadteinwärts unterwegs war, erkannte den dunkel Gekleideten nicht und prallte mit der vorderen linken Seite mit dem Jugendlichen zusammen, der danach auf der linken Spur liegen blieb.

    Taxifahrer überrollte den am Boden Liegenden und fuhr davon

    Kurz darauf überrollte ein unbekannter Taxifahrer den am Boden Liegenden, stoppte laut Zeugenaussagen zunächst und fuhr dann weiter Richtung München. Ersthelfer kümmerten sich um den Verletzten. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn mit Prellungen an Leber und Lunge, Kopfplatzwunde und Aufschürfungen an den Beinen in die Klinik.

    Mit Hubschrauber in die Klinik - Verletzungen nicht lebensbedrohlich

    Die zunächst angenommenen lebensbedrohlichen Verletzungen bestätigten sich nicht, allerdings wurde bei dem 15-Jährigen ein Promillewert von 1,7 gemessen. Die B304 war stadteinwärts für zweieinhalb Stunden gesperrt. Am Pkw entstand ein hoher Sachschaden. Der gesuchte Taxifahrer soll etwa 40 Jahre alt sein und war mit einem beigen Mercedes unterwegs. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.