BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 - Hier ist Bayern
© BR/Harald Mitterer
Bildrechte: BR/Harald Mitterer

Leichtes Hochwasser an der Vils bei Aham im Kreis Landshut

    Tauwetter und steigende Pegel in Niederbayern

    Das Tauwetter und die anhaltenden Regenfälle in Niederbayern lassen die Flüsse anschwellen. Die Hochwassergefahr ist aber noch gering. Heute werden bis zu zehn Grad erreicht.

    Von
    Uli ScherrUli ScherrKathrin UnverdorbenKathrin UnverdorbenBR24  RedaktionBR24 Redaktion

    Plusgrade, die den Schnee zum Schmelzen bringen, und teils starker Regen sorgen für hohe Flusspegel. Hochwasser gibt es in Niederbayern heute nicht.

    Vereinzelt gelten Meldestufen 1 und 2

    An den Donauzuflüssen südlich der Donau gelten seit dem Morgen an einzelnen Messstellen Hochwassermeldestufe 1 oder 2. So zum Beispiel an der Kleinen Vils bei Dietelskirchen im Landkreis Landshut oder an der Rott bei Kinning. In Postmünster im Kreis Rottal-Inn zeichnet sich an der Rott ein erster Scheitel zwischen Meldestufe 2 und 3 ab.

    Bei den Flutmeldestufen 1 und 2 werden allenfalls Äcker und Nebenstraßen überflutet. Ortschaften sind erst ab der dritten Stufe betroffen.

    Auch nördlich der Donau kann es heute in den Einzugsgebieten von Regen, Naab und Altmühl stellenweise zu kleineren Überschwemmungen kommen. Der Hochwassernachrichtendienst Bayern geht davon aus, dass auch hier vereinzelt die Hochwassermeldestufen 1 und 2 erreicht werden.

    © zema-medien
    Bildrechte: zema-medien

    Die Rott ist bei Pocking-Eggersham im Kreis Passau über die Ufer getreten: Es bildete sich eine bereite Seenlandschaft an den Ufersenken.

    Weiter Plusgrade und Regen angesagt

    Im Gebiet von Isar und Inn wird bis morgen Vormittag nicht mit Überschreitungen von Meldestufen gerechnet. Der Durchzug eines weiteren Niederschlagsbandes am Vormittag wird die Wasserstände aber weiter ansteigen lassen, so der DWD.

    Die Temperaturen erreichen in Niederbayern heute Höchstwerte von bis zu zehn Grad, dazu gibt es zum Teil starke Windböen. Auch am Samstag ist es windig und es fällt zeitweise Regen, der spätnachmittags und abends teils wieder in Schnee übergeht, bei Höchstwerten von vier bis sieben Grad.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

    Sendung

    Regionalnachrichten aus Niederbayern

    Schlagwörter