BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Tausende Schüler in Bayern wegen Corona in Quarantäne | BR24

© pa / dpa
Bildrechte: pa / dpa

Schüler mit Schutzmaske im Klassenzimmer

49
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Tausende Schüler in Bayern wegen Corona in Quarantäne

Bayerns Schulen sind immer deutlicher von Corona betroffen: 343 Schüler und 48 Lehrer sind inzwischen infiziert. Gut 8.800 Schüler und 771 Lehrer befinden sich laut Kultusministerium in Quarantäne - ein massiver Anstieg im Vergleich zur Vorwoche.

49
Per Mail sharen
Von
  • BR24 Redaktion

Die steigenden Corona-Fallzahlen machen sich auch an den Schulen bemerkbar. Mehr als 8.800 Schüler und 771 Lehrer befänden sich derzeit in Quarantäne, teilte das Bayerische Kultusministerium in München mit. 343 Schüler und 48 Lehrer seien aktuell mit dem Coronavirus infiziert.

Das Ministerium bezog sich dabei auf Zahlen vom Sonntagabend. In Bayern gibt es insgesamt 1,65 Millionen Schüler sowie 150.000 Lehrerinnen und Lehrer.

Massiver Anstieg der Zahlen

Die Zahl der unter Quarantäne stehenden Schülerinnen und Schüler sowie der Infizierten ist damit während der vergangenen Woche stark angestiegen. Vor einer Woche lag die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Schüler laut Kultusministerium noch bei 135, knapp 2.500 befanden sich in Quarantäne. Unter den Lehrern waren es 43 bestätigte Infektionen, etwa 400 befanden sich in Quarantäne.

Weiter Maskenpflicht für Schüler in München und Regensburg

Aktuelle Zahlen über Schulschließungen wegen der Corona-Pandemie liegen derzeit nicht vor. Sicher ist jedoch, dass zahlreiche Schulklassen ganz oder teilweise in Quarantäne sind und deshalb keinen Präsenzunterricht haben.

Zum Schutz vor einer Ansteckung hatte in den ersten beiden Schulwochen an weiterführenden Schulen eine Maskenpflicht auch während des Unterrichts gegolten. Vielerorts gilt diese Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wegen hoher Infektionszahlen fort, etwa in München. Dort wurde der kritische Warnwert von 50 Neuansteckungen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen erneut überschritten.

Ab Dienstag gilt etwa auch in allen weiterführenden Regensburger Schulen für die Schüler wieder die Maskenpflicht während des Unterrichts. Der Grund sei der Anstieg der Corona-Zahlen, so die Stadt Regensburg. Demnach liegt Regensburg bei den Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen jetzt über dem Signalwert von 35, als derzeit einziger Ort in Ostbayern.

Schulgipfel im Kanzleramt

Schule in Corona-Zeiten - darüber berieten am Abend Bund und Länder bei einem Treffen im Kanzleramt. Ein Thema sollte sein, wie die Schulen in der Pandemie technisch schneller fit gemacht werden können für einen digitalen Unterricht.

© BR
Bildrechte: BR

Hauptstadt-Korrespondentin Steffi Stauss erklärt, was die Kanzlerin mit dem Schulgipfel bezwecken will. Denn Schule ist eigentlich Ländersache.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!