BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Tausende bis zu 6.500 Jahre alte Gegenstände für Münnerstadt | BR24

© Anke Gundelach/BR-Mainfranken

Die Stadt Münnerstadt hat etwa 10.000 archäologische Funde vom Landkreis Bad Kissingen erhalten. Die Gegenstände, die bis zu 6.500 Jahre alt sind, kamen bei Ausgrabungen auf dem Gelände neue Berufsbildungszentrum (BBZ) zu Tage.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Tausende bis zu 6.500 Jahre alte Gegenstände für Münnerstadt

Die Stadt Münnerstadt hat etwa 10.000 archäologische Funde vom Landkreis Bad Kissingen erhalten. Die Gegenstände, die bis zu 6.500 Jahre alt sind, kamen bei Ausgrabungen auf dem Gelände neue Berufsbildungszentrum (BBZ) zu Tage.

Per Mail sharen
Teilen

Bei den Gegenständen handelt es sich laut Landratsamt Bad Kissingen um Tierknochen, Werkzeuge, Tonscherben und Reste von Grubenhäusern. Archäologen stießen in einer Baugrube in der Münnerstädter Altstadt darauf. "Diese jahrtausendealten Relikte haben eine große Bedeutung für unsere Region und vor allem für Münnerstadt", sagte Landrat Thomas Bold am Freitag (06.12.19).

Funde sollen im Henneberg-Museum ausgestellt werden

Bürgermeister Helmut Blank bedankte sich: "Es freut mich sehr, dass die archäologischen Funde vom BBZ jetzt in Münnerstadt sind." Im Henneberg-Museum finden die Relikte nun ihre neue Heimat. Blank kündigte an, dass die Funde 2020 der Öffentlichkeit präsentiert werden. In der Münnerstädter Altstadt baut der Landkreis Bad Kissingen gemeinsam mit der Caritas Schulen gGmbH ein neues BBZ.