BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Tauchübungen und Schadstoff-Messungen im Nürnberger Silbersee | BR24

© BR

Eine Tauchübung der Nürnberger Berufsfeuerwehr am Silbersee hat der stadteigene Betrieb Stadtentwässerung und Umweltanalytik Nürnberg (Sun) auch zur Entnahme von Wasserproben genutzt.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Tauchübungen und Schadstoff-Messungen im Nürnberger Silbersee

Eine Tauchübung der Nürnberger Berufsfeuerwehr am Silbersee hat der stadteigene Betrieb Stadtentwässerung und Umweltanalytik Nürnberg auch gleich zur Entnahme von Wasserproben genutzt. Diese sollen auf mögliche Schadstoffe im See getestet werden.

Per Mail sharen

Zwei Taucher der Berufsfeuerwehr Nürnberg holten bei Tauchübungen aus verschiedenen Tiefen Schlamm vom Grund des Silbersees. Damit können nun Forscher der Stadtentwässerung und Umweltanalytik Nürnberg (Sun) die Schadstoff-Ablagerungen der vergangenen Monate analysieren.

Bestimmung des Wasserzustands

Gleichzeitig erfolgte auch eine sogenannte tiefendifferenzierte Beprobung des Gewässers. Das bedeutet, dass die Taucher in drei verschiedenen Wassertiefen jeweils eine Wasserprobe entnahmen. Anhand dieser kann der aktuelle Zustand des Gewässers bestimmt werden. Verschiedene Schadstoffe hätten verschiedene Dichten und lagerten sich somit in verschiedenen Tiefen ab, erläutert Dominika Ostrowicka, Projektleiterin bei Sun.

Stadtratsanfrage der Grünen

Grund für die Wasseruntersuchung ist eine Stadtratsanfrage von Bündnis 90/Die Grünen. Nach der Besprechung im Stadtrat werden die Untersuchungsergebnisse veröffentlicht. Das könne aber noch bis November oder Dezember dauern, so Ostrowicka.

Baden im See ist lebensgefährlich

Der Silbersee am Dutzendteich gilt seit Jahren als schadstoff-belastetes Gewässer. Schilder vor dem See warnen vor dem schwefelwasserstoffhaltigen Wasser. Das Baden ist aufgrund von Lebensgefahr verboten.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!