Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Taucher finden keine Hinweise auf Monika Frischholz | BR24

© News 5

Die Polizei sucht den Weiher bei Waldkirch ab.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Taucher finden keine Hinweise auf Monika Frischholz

Auch die jüngste Suche nach der 1976 verschwundenen Monika Frischholz ist erfolglos geblieben. Die Polizei überprüfte einen kleinen Weiher. Hinweise auf die Schülerin aus Flossenbürg wurden aber nicht gefunden.

Per Mail sharen
Teilen

Seit knapp 43 Jahren ist die Schülerin Monika Frischholz nun spurlos verschwunden. Die Ermittler hören aber nicht auf, nach ihr zu suchen. Jetzt gingen sie neuen Hinweisen nach und durchsuchten einen kleinen Weiher in einem ehemaligen Steinbruch bei Waldkirch (Lkr. Neustadt an der Waldnaab). Leider erfolglos. Polizeitaucher fanden nichts, wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums der Oberpfalz am Abend mitteilte.

Taucher mussten sich im Wasser vortasten

Bei den Tauchgängen kam auch ein Sonargerät zum Einsatz. Damit konnten die Taucher vorab die Wassertiefe des Weihers bestimmen, die zwischen sechs und elf Metern lag. Da im Wasser schlechte Sichtverhältnisse herrschten, mussten die Taucher ihre Umgebung jeweils tastend untersuchen.

Polizei geht weiterhin von einem Verbrechen aus

Den Ermittlern zufolge gibt es bei der Aktion auch darum, den Weiher als eventuellen Ablageort für die Leiche auszuschließen. Weitere Angaben – auch zu den Erkenntnissen, die die Ermittler zu dem Gewässer geführt hatten – gab es nicht.

Die damals zwölf Jahre alte Monika Frischholz aus Flossenbürg verschwand am 25. Mai 1976. Die Polizei geht weiterhin von einem Verbrechen aus. Nach wie vor ist eine Belohnung von 10.000 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Aufklärung des Falles oder zur Ergreifung eines Täters führen.

Autowrack und Knochen ausgegraben

Im April sorgte der Fund eines vergrabenen VW Käfers im Zusammenhang mit Monika Frischholz für Aufsehen. Bei Grabungen in einem Wald bei Waldkirch nahe Flossenbürg waren neben dem Autowrack auch Knochenteile und Stofffetzen entdeckt worden. Die Knochen stammten von Tieren, wie sich später herausstellte. Auch sonst ergaben sich keine entscheidenden Erkenntnisse.

© BR

Die Polizei startete einen neuen Anlauf, die Leiche der seit vier Jahrzehnten vermissten Monika Frischholz aus Flossenbürg zu finden. Am Montag suchten Polizeitaucher einen Weiher in der Ortschaft Waldkirch ab.