BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Tatverdächtiger nach versuchtem Tötungsdelikt gefasst | BR24

© picture-alliance/dpa

Nach dem Messerangriff auf einen Mann in Bayreuth hat die Polizei einen 33-Jährigen als mutmaßlichen Täter festnehmen können.

Per Mail sharen
Teilen

    Tatverdächtiger nach versuchtem Tötungsdelikt gefasst

    Nach dem Messerangriff auf einen Mann in Bayreuth sitzt der mutmaßliche Täter in Untersuchungshaft. Gegen den 33-Jährigen ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft wegen versuchten Totschlags.

    Per Mail sharen
    Teilen

    In Bayreuth ist ein Mann mit einem Messer angegriffen und lebensgefährlich verletzt worden. Den mutmaßlichen Täter, einen 33-Jährigen, nahm die Polizei gestern (17.11.19) fest. Er kam in Untersuchungshaft. Gegen ihn werde wegen versuchten Totschlags ermittelt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Der 33-Jährige steht im Verdacht, seinen Bekannten im Streit niedergestochen zu haben.

    Opfer musste notoperiert werden

    Die beiden Deutschen hatten sich in der Wohnung des mutmaßlichen Täters aufgehalten. Dort soll der 33-Jährige mit einem Messer auf den Kopf seines Bekannten eingestochen haben, so die Polizei. Anschließend flüchtete der mutmaßliche Täter. Er konnte nach einem Hinweis festgenommen werden. Sein Opfer wurde am Kopf lebensgefährlich verletzt und musste notoperiert werden. Er ist mittlerweile außer Lebensgefahr.