BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Tatort aus Franken: Fortsetzung der Dreharbeiten im November | BR24

© BR

Die Dreharbeiten zum siebten "Tatort" aus Franken sollen Mitte November weitergehen. Aufgrund der Corona-Pandemie waren sie im März unterbrochen worden. Der Film soll in der ersten Jahreshälfte 2021 ausgestrahlt werden.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Tatort aus Franken: Fortsetzung der Dreharbeiten im November

Die Corona-Pandemie hat sich auch auf den Tatort aus Franken ausgewirkt. Während die Dreharbeiten demnächst fortgesetzt werden können, muss sich Schauspielerin Dagmar Manzel zum ersten Mal arbeitslos melden.

1
Per Mail sharen

Die Dreharbeiten zum siebten Tatort aus Franken werden voraussichtlich Mitte November weitergehen. Aufgrund des Coronavirus und den damit verbundenen veränderten Bedingungen waren die Drehs am 19.03.20 unterbrochen worden.

Tatort aus Franken: Dreharbeiten im November, Ausstrahlung 2021

Derzeit planten Redaktion und Produktion die Dreharbeiten unter Beachtung aller nötigen Hygienevorschriften im November fortzusetzen, sagt Stephanie Heckner, Leiterin der zuständigen Redaktion Reihen und Mehrteiler beim Bayerischen Rundfunk. Damit wäre eine Ausstrahlung in der ersten Jahreshälfte 2021 garantiert.

Schauspielerin Dagmar Manzel: Arbeitslos wegen Corona

Unterdessen wurde auch bekannt, dass sich Dagmar Manzel wegen Corona zum ersten Mal in ihrem Leben arbeitslos melden musste. Das sagte die gefeierte Berliner Schauspielerin der "Berliner Zeitung". Im fränkischen Tatort spielt die 61-Jährige die Hauptkommissarin Paula Ringelhahn. Teil des Ermittlungsteams sind auch die fränkischen Schauspieler Eli Wasserscheid, Andreas Leopold Schadt und Matthias Egersdörfer.

Tatort spielt in Untermerzbach und Bamberg

Der siebte Tatort aus Franken spielt im unterfränkischen Untermerzbach (Lkr. Haßberge) im Schloss Gleusdorf und in Bamberg. In "Wo ist Mike?" geht es um den fünfjährigen Mike, der verschwunden ist. Drei Tage lang dachten seine voneinander getrennt lebenden Eltern, dass ihr Sohn sich beim jeweils anderen aufhält, bis der Irrtum auffiel. Wo Mike wirklich ist, wissen sie nicht. Als Paula Ringelhahn und Felix Voss die Ermittlungen aufnehmen, liegt der Verdacht nahe, dass das Kind nicht mehr lebt. Unklar ist, wen der verzweifelte Mike getroffen hat, als er sich vor seinen wütenden Eltern wie so oft im Wald verstecken wollte.

"Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!