Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Tag der Franken wird erstmals in zwei Bundesländern gefeiert | BR24

© Andrea Kwasniok / BR

Der Tag der Franken 2018 in Ansbach. Klassisch mit Dreispitz und Schnallenschuhen war die Heilsbronner Stadtkapelle unterwegs.

1
Per Mail sharen
Teilen

    Tag der Franken wird erstmals in zwei Bundesländern gefeiert

    Der Tag der Franken findet dieses Jahr das erste Mal länderübergreifend statt. Gefeiert wird unter dem Motto "Gemeinsam. Fränkisch. Stark" in Neustadt bei Coburg in Oberfranken und gleichzeitig in Sonneberg in Thüringen.

    1
    Per Mail sharen
    Teilen

    Der Tag der Franken am 6. und am 7. Juli findet dieses Jahr das erste Mal länderübergreifend statt. Begangen wird der Tag in Neustadt bei Coburg in Oberfranken und gleichzeitig in Sonneberg in Thüringen unter dem Motto "Gemeinsam. Fränkisch. Stark" Beim großen Finale am 7. Juli werden die Ministerpräsidenten beider Länder, Markus Söder und Bodo Ramelow, anwesend sein.

    Bayerisch-thüringische Feierlichkeiten mit 60 Events

    Die Festivitäten starten bereits weit vor dem Festwochenende im Juli. Sechs Wochen lang feiern die beiden Schwesterstädte an der bayerisch-thüringischen Grenze den Tag der Franken. Über 60 Events sind bereits geplant. Darunter unter anderem Konzerte, Familienfeste, Ausstellungen und Sportturniere. In Neustadt wird es eine Festmeile im Freizeitpark "Villeneuve sur Lot" geben.

    Puppenfestival zum Auftakt am 26. Mai

    Den Auftakt macht das Internationale Puppenfestival am 26. Mai in beiden Städten. Ein Highlight wird der Oberfränkische Mundart-Theatertag sein. Den Schlusspunkt setzt der Festakt am 7. Juli in Neustadt.

    Schwesterstädte Neustadt bei Coburg und Sonneberg

    Neustadt bei Coburg und Sonneberg verbindet eine lange gemeinsame Geschichte. Über 40 Jahre waren die beiden Grenzstädte unfreiwillig voneinander getrennt. Zum 30-jährigen Jubiläum des Mauerfalls feiern sie nun also gemeinsam den Tag der Franken. Ein wichtiges Zeichen, wie Bezirkstagspräsident Henry Schramm (CSU) findet.

    "Die Entscheidung für die gemeinsame Bewerbung der Städte Neustadt bei Coburg und Sonneberg soll deutlich machen, dass Franken über die Landesgrenzen Bayerns hinaus beheimatet waren und sind. Beide Nachbarstädte haben die jahrzehntelange Trennung und die Wiedervereinigung in besonderer Weise erlebt." Henry Schramm (CSU), Bezirkstagspräsident Oberfranken

    Die beiden Stadtoberhäupter Frank Rebhan (Neustadt bei Coburg) und Heiko Voigt (Sonneberg) machten deutlich, dass das gemeinsame Fest nur ein Startschuss für ein weiteres gemeinschaftliches Miteinander sein soll. Auch in wirtschaftlicher Hinsicht. Am Tag der Franken möchten sie deshalb nicht nur feiern, sondern auch ihre jeweiligen Ministerpräsidenten für bürokratische Problemstellungen aufgrund der unterschiedlichen Gesetzgebungen der Länder sensibilisieren.

    Alle Infos zum umfangreichen Programm zum Tag der Franken gibt es auf einer eigenen Webseite zu finden.

    Sendung

    Regionalnachrichten Franken

    Von
    • Florian Deglmann
    Schlagwörter