BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Klinik in Buching schließt vorerst nicht | BR24

© BR

Die Vertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Schwaben entscheidet heute über die Zukunft der psychosomatischen Klinik im Halblecher Ortsteil Buching. Der Vorstand hat die Schließung bereits empfohlen. Doch es regt sich Widerstand.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Klinik in Buching schließt vorerst nicht

Die Deutsche Rentenversicherung Schwaben hat über die Zukunft der psychosomatischen Klinik im Halblecher Ortsteil Buching entschieden. Es wurde beschlossen, nun nach einem Käufer zu suchen. Damit kann der Betrieb vorerst weiter gehen.

1
Per Mail sharen

Die geplante Schließung der Rehaklinik Buching ist vorerst abgewendet. Nach Angaben von Verdi-Bezirksgeschäftsführer Werner Röll hat die Vertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Schwaben heute in einem Beschluss Geschäftsführung und Vorstand aufgefordert, einen Käufer für die Klinik der Rentenversicherung zu suchen.

Spiel auf Zeit

In einem halben Jahr soll dann die Vertreterversammlung über den Stand informiert werden. Sie wird dann das weitere Vorgehen beschließen. Der Betrieb in der Klinik im Halblecher Ortsteil Buching läuft zunächst normal weiter. So soll laut Werner Röll Zeit gewonnen werden für die Käufersuche und einen Betriebsübergang.

"Riesen Erfolg für alle Beteiligten"

Der Gewerkschafter bezeichnte den Beschluss als "riesen Erfolg aller Beteiligten", weil damit der Verlust der Arbeitsplätze in der Klinik abgewendet werden könne. Er werde sich für einen weiteren Verbleib der Rehaklinik bei der Deutschen Rentenversicherung einsetzen.

Vergebliche Suche nach einem Chefarzt

Die Schließung der Klinik drohte vor eineinhalb Jahren schon einmal. Damals entschied sich die Vertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung aber mit knapper Mehrheit dagegen. Stattdessen sollte noch einmal intensiv nach einem Chefarzt gesucht werden. Der ist allerdings immer noch nicht gefunden – trotz zahlreicher Bewerbungen konnte die Stelle nicht besetzt werden.

Vorstand wollte die Schließung

Deshalb hatte der Vorstand nun erneut die Schließung der 116 Betten Klinik mit 90 Mitarbeitern empfohlen. Dagegen regte sich aber im Vorfeld Widerstand: Patienten hatten Unterschriften gegen die Schließung gesammelt und der Gemeinderat von Halblech hatte sich einstimmig in einer Resolution dagegen ausgesprochen.

Die Vertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung setzt sich zu gleichen Teilen aus Arbeitgeber- und Versichertenvertretern zusammen und ist nach Angaben der Rentenversicherung quasi das Parlament der Organisation. -