Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

SUV kracht in Stauende bei Schlüsselfeld - Säugling stirbt | BR24

© BR

Zu einem schweren Auffahrunfall kam es am Sonntagmorgen (25.08.) auf der A3 bei Schlüsselfeld. Ein SUV krachte in zwei an einem Stauende stehenden Fahrzeuge. Ein Säugling ist dabei gestorben.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

SUV kracht in Stauende bei Schlüsselfeld - Säugling stirbt

Zu einem schweren Auffahrunfall ist es am Sonntagmorgen auf der A3 bei Schlüsselfeld gekommen. Ein SUV-Fahrer krachte mit seinem Pkw in zwei am Stauende stehende Fahrzeuge. Ein Säugling starb, die 17-jährige Mutter wurde schwer verletzt.

Per Mail sharen
Teilen

Bei einem schweren Auffahrunfall am Sonntagmorgen auf der A3 bei Schlüsselfeld krachte ein SUV in ein Stauende. Insgesamt waren drei Fahrzeuge an dem Unfall beteiligt. Acht Personen wurden dabei verletzt, eine von ihnen schwer. Dabei handelt es sich um eine 17-jährige Mutter, die mit ihrem vier Monate alten Säugling auf der Rückbank saß. Die eingeklemmte Frau musste mit ihrem Kind aus dem Fahrzeug befreit werden. Der Säugling erlag laut Polizei Unterfranken später im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

A3 zeitweise in beide Richtungen gesperrt

Den Einsatz unterstützten zwei Rettungs- und ein Polizeihubschrauber. Warum der SUV die beiden Fahrzeuge erfasste, ist noch unklar. Ein Sachverständiger soll nun den genauen Unfallhergang klären. Die A3 war zeitweise in beide Richtungen gesperrt, damit die Einsatzkräfte leichter an den Unfallort kommen konnten. Mittlerweile wurde die Vollsperrung aufgelöst, der Verkehr normalisiert sich wieder, sagte die Polizei.

Dreiste Fahrer wenden auf Standstreifen

Im Zuge des Unfalls beklagte die Polizei zudem, dass einige Fahrzeuge auf dem Standstreifen wendeten und auf diesem in entgegengesetzter Richtung zur nächsten Ausfahrt fuhren. Dies sei eine Straftat und ein neues Ausmaß an Dreistigkeit.