BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Südostlink: Tennet stellt im Februar Rest-Trasse vor | BR24

© picture alliance/Carsten Rehder/dpa

Gleichstrom-Erdkabel laufen aus dem Erdreich zu einer sogenannten "Muffenstation".

Per Mail sharen

    Südostlink: Tennet stellt im Februar Rest-Trasse vor

    Im Februar soll der letzte Abschnitt der künftigen Stromtrasse Südostlink vorgestellt werden. Er führt von Pfreimd in der Oberpfalz ins niederbayerische Landshut. Tennet stößt besonders im letzten Abschnitt auf viel Gegenwehr.

    Per Mail sharen

    Die Bundesnetzagentur in Bonn und der Netzbetreiber Tennet veröffentlichen die Pläne für den Verlauf des letzten Korridors der Starkstromleitung Südostlink zwischen Pfreimd im Landkreis Schwandorf und dem heutigen Atomkraftwerk Isar bei Landshut im Februar. Das teilten Sprecher der Bundesnetzagentur und des Unternehmens in Bayreuth am Mittwochnachmittag dem Bayerischen Rundfunk übereinstimmend mit.

    Letzter Abschnitt der Trasse ist sehr umstritten

    Der Südostlink ist eine von drei geplanten Stromautobahnen quer durch Deutschland. Sie sollen nach Abschaltung der Atomkraftwerke, die für 2022 geplant ist, ab 2030 Strom aus Norddeutschland von Wolmirstedt bei Magdeburg nach Landshut bringen. Der Verlauf von drei der insgesamt vier Abschnitte des Südostlinks ist bekannt. Der letzte Abschnitt zwischen Pfreimd und Landshut gilt als sehr umstritten, weil er am dicht besiedelten Raum Regensburg vorbei- und voraussichtlich bei Wiesent unter der Donau hindurchgeführt werden muss.

    Landkreise wollen klagen

    Ähnlich wie im Raum Tirschenreuth sind auch bei diesem Abschnitt Klagen von Grundstückseigentümern und Kommunen angekündigt. Besonders stark ist der Widerstand in Brennberg im Landkreis Regensburg, wo nach den bisherigen Planungen das Himmeltal durchschnitten werden soll.

    Im Dezember hatte die Bundesnetzagentur den etwa einen Kilometer breiten Trassenkorridor für den Abschnitt von Hof über Marktredwitz und Weiden bis Pfreimd der Öffentlichkeit vorgestellt.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!