BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Sudelfeld startet Beschneiung - trotz unklarem Skisaisonbeginn | BR24

© BR

Vor wenigen Tagen war es noch warm wie im Spätsommer, doch jetzt haben Schnee und Nebel Bayern erreicht.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Sudelfeld startet Beschneiung - trotz unklarem Skisaisonbeginn

Die Bergbahnen am Sudelfeld starten an diesem Wochenende mit der Beschneiung, obwohl noch gar nicht klar ist, wann die Wintersport-Saison in Bayern beginnt. Auf der Zugspitze wurde der Start verschoben - jetzt heißt es Geduld haben.

Per Mail sharen

Das Skigebiet Sudelfeld beginnt an diesem Wochenende mit der Beschneiung. Obwohl noch längst nicht klar ist , wann die Wintersaison startet. Das hängt nicht nur von der Wetterlage ab. Die Betreiber warten auf ein Ergebnis der Ministerpräsidentenkonferenz und damit auf mögliche Corona-Vorgaben am nächsten Mittwoch.

Kunstschnee nur bei kalten Temperaturen

Wir müssen die niedrigen Temperaturen für die Grundbeschneiung nutzen, so Egid Stadler, der Geschäftsführer der Bergbahnen Sudelfeld. Die Schneekanonen werden voraussichtlich heute Nacht, morgen und am Sonntagnacht in Betrieb genommen. Ob das Skigebiet Sudelfeld wie geplant am 4. Dezember die Saison eröffnen kann, sei noch völlig offen.

© picture-alliance

Skifahrer am Sudelfeld mit Wendelstein im Hintergrund

Grundbeschneiung als Basis für möglichen Skibetrieb

Sollte nächste Woche coronabedingt entschieden werden, dass Freizeiteinrichtungen weiter geschlossen bleiben, dann würde das auch uns treffen, so der Geschäftsführer der Bergbahnen Sudelfeld. Er hofft, wenigstens Mitte Dezember oder auf Weihnachten hin das Skigebiet öffnen zu dürfen. "Dafür braucht es jetzt wenigstens die Basis, eine Grundbeschneiung", so Egid Stadler.

Zugspitze startklar für die Skisaison

Das höchstgelegene Skigebiet in Deutschland wäre startklar für den Saisonauftakt. Doch auch die bayerische Zugspitzbahn muss auf Entscheidungen der Ministerpräsidentenkonferenz warten. Eigentlich sollte bereits letzte Woche die Skisaison auf Deutschlands höchsten Berg starten. Doch um den Anordnungen der Regierung nachzukommen, hat die Bayerische Zugspitzbahn am 31.10.2020 den Betrieb bis auf weiteres eingestellt. Die Zwangspause wurde für Revisionsarbeiten genutzt und auch die Pistenraupen sind im Einsatz.

Bedingungen wären optimal

Die Bedingungen für einen Saisonauftakt seien optimal, sagt Verena Altenhofer, Pressesprecherin der Bayerischen Zugspitzbahn. Rund ein halber Meter Schnee liegt auf rund 2.700 Meter Höhe im Skigebiet Zugspitze. Von Seiten der Bayerischen Zugspitzbahn wird derzeit weiter mit Anfang Dezember geplant, aber realistischer ist vermutlich Mitte Dezember, heißt es auf Nachfrage. Eine Entscheidung ist derzeit aber noch nicht getroffen worden.

"Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick - kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht's zur Anmeldung!