Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Suche nach Bewaffnetem in Aschheim ergebnislos beendet | BR24

© dpa-Bildfunk

SEK-Einsatz in Aschheim: Die Polizei gibt Entwarnung.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Suche nach Bewaffnetem in Aschheim ergebnislos beendet

In Aschheim bei München haben rund 130 Polizisten, unter ihnen Spezialeinsatzkräfte, ein Hotel durchsucht. Ein Angestellter hatte die Polizei gerufen, weil er einen Mann mit Schusswaffe gesehen haben will. Die Suche verlief ohne Ergebnis.

Per Mail sharen

"Wir gehen von keiner weiteren Gefahr aus. Dennoch sind wir für Euch auch weiter mit mehreren Streifen vor Ort." Das hat die Polizei München gegen 19.30 Uhr über den Kurznachrichtendienst Twitter gemeldet.

Seit dem späten Nachmittag hatte ein Großaufgebot an Einsatzkräften nach einem unbekannten bewaffneten Mann im Gewerbegebiet von Aschheim bei München gefahndet. Auch ein Spezialeinsatzkommando war vor Ort.

Ein Angestellter eines Hotels will im Außenbereich der Anlage einen Mann bemerkt haben, der eine Waffe und eine Maske trug. Der Mitarbeiter lief ins Gebäude und setzte einen Notruf ab. Daraufhin riegelte die Polizei die Umgebung großräumig ab.

130 Polizisten in Aschheim im Einsatz

Das Hotel wurde durchsucht, jedoch konnte die Polizei keine verdächtige Person antreffen. Nach vier Stunden wurden die Suche beendet.

Die Angaben des Zeugen seien "sehr konkret und sehr glaubhaft" gewesen, sagte ein Polizeisprecher, weswegen die Ermittler mit dem Großaufgebot ausgerückt seien. Eine Gefahr für die Bevölkerung habe nicht bestanden.

Insgesamt waren rund 130 Kräfte im Einsatz. Die Polizei setzt die Fahndung mit verstärkten Streifenfahrten im Raum Aschheim fort. Zeugen, die in der Industriestraße Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich zu melden.