Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Suche nach 13-Jähriger aus Tauberbischofsheim unterbrochen | BR24

© BR

In Tauberbischofsheim (Lkr. Main-Tauber) geht die Suche nach einer 13-Jährigen weiter. Das Mädchen war am Mittwochnachmittag in die Tauber gestürzt. Polizeisprecher Gerald Olmer hofft, das Mädchen noch lebend zu finden.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Suche nach 13-Jähriger aus Tauberbischofsheim unterbrochen

Die Suche nach dem 13-jährigen Mädchen aus Tauberbischofsheim wurde bei Einbruch der Dunkelheit unterbrochen. Das gibt die Polizei Heilbronn bekannt. Seit Mittwoch wird nach der Schülerin intensiv gesucht – offenbar ist sie in die Tauber gestürzt.

Per Mail sharen
Teilen

Polizeikräfte suchten am Donnerstag die Tauber und den Uferbereich von Tauberbischofsheim bis Hochhausen nach der 13-Jährigen ab, heißt es im Polizeibericht. Auch ein Polizeihubschrauber und Hunde kamen zum Einsatz. Die Suche der rund 80 Einsatzkräfte blieb allerdings ohne Erfolg. Die 13-Jährige wurde nicht gefunden. Bei Einbruch der Dunkelheit unterbrachen die Einsatzkräfte schließlich ihre Suche. Morgen soll erneut nach der Vermissten gesucht werden.

Passant beobachtete Sturz in den Fluss

Ein Spaziergänger hatte am Mittwoch gegen 17.00 Uhr beobachtet, wie ein Kind von der Norbrücke in Tauberbischofsheim in die Tauber stürzte. Zeitgleich meldeten Eltern, die in unmittelbarer in Nähe der Brücke wohnen, ihre 13-jährige Tochter als vermisst. Bereits am Mittwochabend suchten über 100 Helfer nach dem Mädchen.

© News5

Einsatzkräfte suchen nach dem vermissten Mädchen