BR24 Logo
BR24 Logo
Alles zur Maskenpflicht

Sturmauswirkungen: Schulausfälle auch in Schwaben | BR24

© picture alliance / dpa

In Neu-Ulm fällt am Montag sturmbedingt der Unterricht aus.

Per Mail sharen

    Sturmauswirkungen: Schulausfälle auch in Schwaben

    Schülerinnen und Schüler in einigen Landkreisen in Schwaben bekommen "sturmfrei". Wegen des angekündigten Wintersturms fällt dort am Montag der Unterricht aus. Bei den Rettungskräften in Schwaben herrscht Gelassenheit.

    Per Mail sharen

    Als erste Kommunen in Schwaben haben der Landkreis Neu-Ulm und der benachbarte Kreis Günzburg entschieden, dass am Montag wegen des drohenden Sturms der Unterricht an allen Schulen ausfällt. Falls Schüler dennoch erscheinen, werden sie laut Mitteilung der Kreisverwaltung Neu-Ulm in der jeweiligen Schule betreut, bis sie wieder nach Hause können.

    Auch in den Landkreisen Aichach-Friedberg, Dillingen a.d. Donau, Neuburg-Schrobenhausen, Unterallgäu und in der Stadt Memmingen findet kein Unterricht statt.

    Feuerwehr ausreichend vorbereitet

    Die Feuerwehr Augsburg ist nach eigenen Angaben für das drohende Sturmtief gewappnet. Wie ein Sprecher dem BR sagte, sehe man dem Sturm bis jetzt "gelassen entgegen". Es seien ausreichend Kräfte verfügbar. Das Gleiche gelte für Gerät, das die Feuerwehr gegebenenfalls für Aufräumarbeiten braucht: etwa Motorsägen und Absperrgitter. Der Sprecher hat deshalb nach eigenen Worten keine Sorge, dass der Sturm so groß werden könnte, "dass wir das nicht packen".

    Normaler Betrieb am Flughafen Memmingen

    Im Gegensatz zu München, wo bereits viele Flüge gestrichen sind, sind am Flughafen Memmingen noch keine Flüge annulliert oder verschoben worden. Das gilt auch für die Flüge am Montag.