BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Sturm Bianca: Zugverkehr auf Mangfalltalstrecke wird eingestellt | BR24

© pa/dpa/Matthias Bein

Die Feuerwehr entfernt nach Sturm Sabine am 11.02. Bäume von den Gleisen.

1
Per Mail sharen

    Sturm Bianca: Zugverkehr auf Mangfalltalstrecke wird eingestellt

    Wegen des nahenden Sturmtiefs "Bianca" wird der Regionalverkehr der Bahn in Südbayern in der Nacht auf Freitag eingeschränkt. Der Zugverkehr im Mangfalltal auf der Strecke Holzkirchen – Rosenheim wird am Donnerstagabend ab 21.30 Uhr ausgesetzt.

    1
    Per Mail sharen

    Die Bayerische Oberlandbahn und die Bayerische Regiobahn bereiten sich auf das Sturmtief „Bianca“ vor. Es wird nicht nur, wie bereits bekannt, der Zugverkehr im Mangfalltal ab 21.30 Uhr bis zum Betriebsende vorsichtshalber komplett eingestellt werden.

    "Erkundungsfahrten" am Freitag in der Früh

    Wie das Unternehmen am Donnerstagnachmittag mitteilte, wird durch die von Meterologen nach oben korrigierten angenommenen Windgeschwindigkeiten auch das Risiko für Schäden an der Eisenbahninfrastruktur wahrscheinlicher. Aus diesem Grund werden die ersten Zugfahrten am Freitag in der Früh sogenannte Erkundungsfahrten sein.

    Hierbei handelt es sich um Fahrten mit reduzierter Geschwindigkeit, bei denen lediglich Betriebspersonal an Bord ist. Die ersten regulären Zugfahrten fallen aus und werden durch Busse im Schienenersatzverkehr ersetzt. Eine Verzögerung bei den Erkundungsfahrten ist abhängig von Art und Umfang der eventuell zu leistenden Aufräumarbeiten; demnach könnten die ersten regulären Fahrten ebenso verzögert starten.

    BOB und Regiobahn stellen ab 21.30 Uhr Betrieb ein

    Das in der Nacht auf den morgigen Freitag erwartete Sturmtief "Bianca" wird zu Einschränkungen auf den Zugstrecken von Meridian, BOB und BRB führen. Die Bayerische Oberlandbahn und die Bayerische Regiobahn werden heute Abend ab 21:30 Uhr bis Betriebsende sicherheitshalber den Zugverkehr im Mangfalltal auf der Strecke Holzkirchen – Rosenheim aussetzen. Stattdessen werden Busse im Pendelverkehr und mit Halt an allen Stationen unterwegs sein.

    Verspätungen möglich, Notbusse stehen bereit

    Auf allen weiteren Strecken sind derzeit noch keine Einschränkungen absehbar, jedoch kann laut Bayerischer Oberlandbahn der Fall eintreten, dass Züge ab 22:00 Uhr mit stark verminderter Geschwindigkeit fahren und sich damit verspäten. Auf den Strecken von Meridian, BOB und BRB werden Notbusse vorgehalten, die im Falle einer Streckensperrung wegen Sturmschäden wie beispielsweise auf Gleise gefallene Bäume, defekte Oberleitungen oder Schneeverwehungen kurzfristig eingesetzt werden können.

    Fahrgäste werden gebeten, sich zu informieren, ob ihr Zug überhaupt abfährt. Größere Einschränkungen gab es im Bahnverkehr zuletzt durch Sturm Sabine. Aktuell gesperrt ist auch die Bahnstrecke München – Lindau - allerdings wegen Bauarbeiten.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!