BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Katharina Reichart
Bildrechte: BR

In Sonthofen läuft eine Studie zur Auswirkungen von Streusalz auf die Bäume in der Stadt. Dafür werden Bodenproben entnommen.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Wie wirkt Streusalz auf die Bäume in der Stadt?

Sonthofen fördert das Radlfahren. Dafür werden auch im Winter die Radwege gestreut. Ein Forschungsprojekt soll die Auswirkungen der zusätzlichen Salzbelastung auf die Bäume zeigen. Schon vor und jetzt nach dem Winter wurden Bodenproben entnommen.

1
Per Mail sharen
Von
  • Katharina Reichart
  • Matthias Lauer

Die Stadt Sonthofen will aus Klimaschutzgründen zur "Fahrradstadt" werden und immer mehr Menschen dazu bringen, vom Auto aufs Rad umzusteigen. Damit das auch im Winter gefahrlos möglich ist, werden neben den Straßen auch Radwege geräumt und mit Salz gestreut. Ist das eine zu große Belastung für die Bäume am Straßenrand?

Stadt Sonthofen untersucht Bäume und Boden

Links eine Straße, rechts ein Radweg, dazwischen ein schmaler Grünstreifen, auf dem alle paar Meter ein Laubbaum steht. Das Versuchsfeld in Sonthofen ist etwa einen Kilometer lang. Markierungen auf dem Teer zeigen die einzelnen Untersuchungsabschnitte: fünf Gruppen mit jeweils zehn Bäumen. Diese Bäume und das Erdreich um sie herum werden nun fünf Jahre lang regelmäßig untersucht.

© BR/Katharina Reichart
Bildrechte: BR/Reichart

Wie wirkt Streusalz auf die Bäume am Straßenrand. Das wird bei einem Forschungsprojekt in Sonthofen untersucht. Denn dort werden auch im Winter die Radwege mit Salz gestreut. Vor und nach dem Winter wurden Bodenproben gezogen.

Test mit Düngemitteln und Salz

Jetzt, wo der Winter endgültig vorbei ist, hat ein Sachverständiger Bodenproben entnommen. Im Labor werden diese ausgewertet: Wie groß ist die Salzbelastung nach dem Winter? Außerdem behandeln die Mitarbeiter des Bauhofs die Baumgruppen in den nächsten Monaten mit vier verschiedenen Düngemitteln. Dadurch sollen Beeinträchtigungen durch das Tausalz ausgeglichen werden.

Die fünfte Baumgruppe gilt als Referenz. Sie wird zwar mit untersucht, aber nur gegossen. Das Forschungsprojekt, das klären soll, was den Sonthofener Straßenbäumen gut tut, kostet etwa 63.000 Euro.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!