Elektroschrott

Artikel mit Bild-InhaltenBildbeitrag

Studie: Der Freistaat produziert zu viel Elektroschrott

Weltweit wächst der Berg an Elektroschrott. Laut einer Studie der Uni Augsburg produziert Bayern jährlich 33.000 Tonnen E-Müll zu viel. Dabei könnten Tausende Tonnen Elektroschrott weiterverwendet werden. Von Vera Cornette

Über dieses Thema berichtet: BR24 am .

Die Lebensdauer eines Smartphones in Deutschland - 19 Monate, laut einer Studie der Vereinten Nationen. Vielen Elektrogeräten geht's wie den Handys: kurze Lebensdauer, schnell entsorgt.

30 Prozent weniger Elektroschrott möglich

Und so ist der Elektroschrott-Berg riesig: 100.000 Tonnen kommen jährlich allein in Bayern zusammen. 30 Prozent davon ließen sich vermeiden, meinen Forscher der Uni Augsburg, indem die Geräte recycelt werden würden.

Aber in Großstädten gehen die Geräte beim Einwurf in die Sammelcontainer oft kaputt, auf dem Land sind die Lagerungsbedingungen schlecht, Nässe ein Problem.

So die ersten Ergebnisse der Studie zur "Potentialabschätzung ausgewählter Abfallströme für die Vorbereitung der Wiederverwendung" des Resource Lab der Universität Augsburg, die vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz mit 200.000 Euro gefördert wird.

Münchner Vorbild für Europa

Elektromüll einfach wegwerfen? Die Münchner Abfallwirtschaft lässt es erst gar nicht soweit kommen und kämpft gegen die kurzen Nutzungs-Zyklen von Elektrogeräten: Mit der Halle 2 hat sie ihren eigenen Markt für gebrauchte Handys, Staubsauger & Co geschaffen. Ein Vorbild - nicht nur für Bayern, hoffen die Entsorger:

"Es ist ja im Gespräch, eine Öko-Designrichtlinie zu machen, dass man in Zukunft auch längere Garantien gibt, dass man versucht, das Zeug wiederverwertbar oder auch reparierbar zu machen, das soll jetzt kommen mit der neuen Abfallrahmenrichtlinie. Das wäre für mich der erste Schritt, europaweit einen klassischen Markt zu schaffen für gebrauchte Elektrogeräte oder auch recycelbares Material." Günther Langer, Abfallwirtschaft München

Doch bis jetzt wird ein Großteil des Elektroschrotts nicht recycelt. Viel wird in Entwicklungsländern verbrannt, wo der Müll Menschen und Umwelt vergiftet.