BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR

Immer mehr Senioren kaufen sich ein E-Bike. Doch der Umgang mit den schweren Fahrrädern will gelernt sein. Kurse können mehr Sicherheit bieten - doch wie sollten die am besten aussehen? Das will die Uni Erlangen herausfinden.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Studie aus Nürnberg: Sicher Fahrradfahren im Alter

Immer mehr Menschen schwingen sich auf das Fahrrad. Auch Senioren hat das Fahrradfieber gepackt. Doch für sie birgt das Zweirad auch gefahren. Eine Studie der Uni Erlangen-Nürnberg soll das Radeln für Ältere sicherer machen.

Per Mail sharen
Von
  • Henry Lai

Tagsüber auf dem Kirchweihplatz im Nürnberger Stadtteil Mögeldorf. Die 72-jährige Christa Pfitzinger und ihr Mann Karlheinz müssen sich konzentrieren. Langsam, aber routiniert fahren sie mit ihren Fahrrädern Slalom druch einen bunten Hütchen-Parcours. Die Trainerin, die daneben steht, nickt zufrieden. Vor einem Jahr war das Fahrradfahren für Christa noch eine Herausforderung, weil sie schon jahrelang nicht mehr im Sattel gesessen ist. "Ich hab meinen Mann allein Fahrrad fahren lassen", erzählt sie.

Mittlerweile traut sie sich wieder aufs Rad, weil sie einen Fahrradkurs gemacht hat. Aber nicht irgendeinen. Sie hat an einer neuen Studie des Instituts für Biomedizin des Alterns an der Uni Erlangen-Nürnberg teilgenommen. Dabei wird untersucht, wie sich die Sicherheit älterer Menschen auf dem Fahrrad verbessern lässt.

Risiken und Vorteile beim Radfahren

Denn gerade für Senioren ist das Fahrradfahren gesund und gefährlich zugleich. Auf der einen Seite können sie sich fit halten und mobil bleiben. Auf der anderen Seite haben sie laut Statistik aber auch ein besonders hohes Unfallrisiko. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts lag der Anteil von Senioren bei tödlichen Unfällen mit E-Bikes im Jahr 2019 bei 72 Prozent. Hektik im Straßenverkehr oder das Gewicht der immer beliebteren E-Bikes können zum Problem werden.

"Sie erschrecken zum Teil, sie müssen die Balance halten, sie brauchen die Kraft das Fahrrad zu halten - gerade wenn es schwere Räder sind, E-Bikes zum Beispiel, die haben ein ganz anderes Gewicht. Und da müssen sie auch vorbereitet sein." Anja Miksch, Fahrtechnik-Trainerin

Basis-Techniken werden trainiert

Zusammen mit den Wissenschaftlern vom Institut für Biomedizin des Alterns bringt Fahrtechnik-Trainerin Anja Miksch den Teilnehmern der Studie grundlegende Techniken näher. Das beginnt bei einfachen Balance-Übungen ohne Fahrrad, geht weiter mit dem bewussten Auf- und Absteigen und führt auch zum Abbiegen mit Schulterblick und gleichzeitigem Wahrnehmungstest.

© BR-Studio Franken/Henry Lai
Bildrechte: BR-Studio Franken/Henry Lai

Gut unterwegs: Christa Pfitzinger und ihr Mann Karlheinz.

Fahrradkurse sollen verbessert werden

Manchen erinnert das vielleicht auch an den Fahrradführerschein, den Grundschüler in der vierten Klasse machen. Das ist auch kein Wunder, weil sich die Kursorganisatoren dort Inspiration geholt haben, sagt Studienleiterin Ellen Freiberger. Das Ziel der Studie ist aber nicht unbedingt, möglichst vielen Seniorinnen und Senioren Fahrradkurse anzubieten. Vielmehr wollen die Wissenschaftler herausfinden, welche Elemente eines solchen Workshops wirklich die Sicherheit auf dem Fahrrad verbessern. Derartige Studie gebe es bisher nämlich noch nicht, so Freiberger. Weder national noch international.

Studie läuft bis Ende 2022

Die ersten Zwischenergebnisse sind schon viel versprechend - das sagen sowohl die Wissenschaftlerinnen als auch die Teilnehmer. Es gebe bereits nach dem ersten Studienjahr “extreme” Unterschiede zwischen den Kursteilnehmern und der Kontrollgruppe, die keine Praxiskurse besucht habe. Die Studie läuft noch bis Ende 2022. Bis dahin sollen noch weitere Kurse stattfinden, um noch mehr Daten zu sammeln und das Radfahren für Senioren noch sicherer zu machen.

"Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!