BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Studenten demonstrieren für mehr Unterstützung in Corona-Krise | BR24

© Maximilian Kopeczek

Studierende in Augsburg fordern mehr Unterstützung

3
Per Mail sharen

    Studenten demonstrieren für mehr Unterstützung in Corona-Krise

    Am Nachmittag haben Studierende in Augsburg für mehr finanzielle Unterstützung in der Corona-Krise demonstriert. Aufgrund der Corona-Maßnahmen haben rund eine Million Studenten ihren Nebenjob verloren. Die Gewerkschaft sieht ihr Studium gefährdet.

    3
    Per Mail sharen

    Zur Kundgebung auf dem Plärrergelände hatte die Hochschulgruppe der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) aufgerufen. Gekommen sind rund 25 Studierende. "Deutschlandweit haben in den vergangenen drei Monaten rund eine Million Studenten ihren Nebenjob verloren", sagte Maximilian Kopeczek dem BR. Das seien rund 40 Prozent aller Studierenden hierzulande.

    Auch Augsburger Studenten in Not

    Auf Augsburg bezogen könnten laut Kopeczek rund 10.000 der 27.000 Studenten an Universität und Hochschule betroffen sein. Für viele hieße das, dass sie ihren Lebensunterhalt nicht mehr bestreiten können.

    Nothilfefonds reicht nicht aus

    Zwar habe Bildungsministerin Anja Karliczek (CDU) für die Betroffenen insgesamt 100 Millionen Euro in einem Nothilfefonds bereitgestellt. Das reicht nach Ansicht der GEW Augsburg jedoch bei weitem nicht aus. Bei einer Million betroffener Studenten komme der einzelne rein rechnerisch auf lediglich 100 Euro Zuschuss.

    Gewerkschaft spricht von "Farce"

    Praktisch bedeute das, dass viele Studierende aufgrund von Überschuldung ihr Studium abbrechen müssten, fürchtet Tobias Bevc von der GEW Augsburg: "Die Chancenverteilung auf einen guten Bildungsabschluss war bereits vor Corona eine Tragödie. Jetzt kann man nur noch von einer Farce sprechen, da gerade Studierende, die von Haus aus finanziell schlechter dastehen, nicht von ihren Eltern unterstützt werden können." Die Gewerkschaft fordert die Bundesregierung dringend dazu auf, im Sinne der Studierenden nachzulegen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!