BR24 Logo
BR24 Logo
Kommunalwahlen

Streuobsttag in Markt Herrnsheim | BR24

© BR Fernsehen

Beim Streuobst- und Sortentag am 19. September in Markt Herrnsheim erfahren Besucher viel über heimische Obstsorten und welchen Mehrwert sie für unsere Kulturlandschaft bieten. Der Aktionstag wird vom Landschaftspflegeverband Kitzingen ausgerichtet.

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Streuobsttag in Markt Herrnsheim

Beim Streuobst- und Sortentag am 19. September in Markt Herrnsheim erfahren Besucher viel über heimische Obstsorten und welchen Mehrwert sie für unsere Kulturlandschaft bieten. Der Aktionstag wird vom Landschaftspflegeverband Kitzingen ausgerichtet.

1
Per Mail sharen
Teilen

Die Veranstaltung am Streuobstlehrpfad ist für Besucher kostenlos und startet um 15 Uhr am Streuobstlehrpfad mit einer Obstsortenwanderung. Dort werden verschiedene Apfel- und Birnensorten mit ihren sortentypischen Merkmalen wie Reifegrade, Verwendungsmöglichkeiten oder Lagerung vorgestellt. Ab 17 Uhr gibt es in der Marktschänke eine kleine Obstsorten-Ausstellung mit einer Obstsortenbestimmung. Jeder Besucher, der ein paar gesunde Früchte mitbringt, kann die Obstsorte seiner Mitbringsel bestimmen lassen und erhält darüber hinaus noch wissenswerte Informationen über das Obst.

Streuobstwiesen–Wissen

Streuobstwiesen prägen das Landschaftsbild und bieten zahlreichen Tierarten Nahrung und Unterschlupf. Dort finden sich auch alte Sorten, wie der Kitzinger Taubenapfel, die Hänserbirne, der Purpurrote Cousinot oder die Röhrlesbirne. Die regionaltypischen Apfel- und Birnensorten gilt es zu erhalten – und genau das versucht der Landschaftspflegeverband Kitzingen mit dem Projekt des Streuobsttages. Denn einige Sorten stehen oft unerkannt auf unseren heimischen Streuobstwiesen oder sind überhaupt nicht mehr zu finden. Wie auch in der Tierwelt droht manchen Sorten das Aussterben. Wer also am Sonntag, 19. September, eine ihm unbekannte Streuobstsorte mit zum Streuobstdorf nach Herrnsheim bringt, kann vielleicht einen wichtigen Beitrag zur Sortenerhaltung in der Region leisten.

Streuobst-Rechtskunde

Der Mundraub, wie er im Volksmund genannt wird, ist eine Straftat und beschreibt den Diebstahl kleiner Mengen von Nahrungsmitteln. Wer also unerlaubt die Pflaumen oder andere Köstlichkeiten vom Garten des Nachbarn nimmt, begeht Rechtsbruch. Dazu gehören also auch die Streuobstwiesen, wie sie in Markt Herrnsheim stehen. Wer allerdings Freude an dem Sammeln von heimischen Früchten hat, kann gerne in freier Natur und in kleinen Mengen etwas für sich mit nach Hause nehmen. Wenn Sie mehr über das Thema Mundraub erfahren möchten, klicken Sie auf unseren Artikel.