BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Street-Art-Projekt startet in Erlangen | BR24

© BR

Der Künstler "Case Maclaim" seine künstlerische Arbeit am Museumswinkel gestartet

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Street-Art-Projekt startet in Erlangen

In Erlangen hat der Frankfurter Künstler "Case Maclaim" seine künstlerische Arbeit am Museumswinkel gestartet. Auf der Südseite des Gebäudes soll ein großes Street-Art-Bild des international bekannten Künstlers entstehen.

1
Per Mail sharen

Am Montagvormittag startete Andreas von Chrzanowski mit seinem Projekt in Erlangen. Besser bekannt ist der Frankfurter unter seinem Künstlernamen "Case Maclaim". Auf der Südseite des Museumswinkels an der Gebbertstraße soll ein großes Street-Art-Bild des Künstlers entstehen, sagte Anne Reimann, Leiterin des Kulturamts in Erlangen, dem Bayerischen Rundfunk. "Er war vor Ort, hat festgestellt, das ist die Keimzelle von Siemens", so Reimann.

Street-Art mit Bezug zu Siemens

Nicht nur das habe die Jury, bestehend aus unter anderem Simon Horn, einem Kenner der Szene, sowie Vertretern des Kunstpalais Erlangen, überzeugt, sagt Anne Reimann. Auch aufgrund seiner künstlerischen Fähigkeiten hat sich der als Fotorealist international bekannte Street-Art-Künstler gegen seine Mitbewerber durchgesetzt. In dem Gebäude, das gut sichtbar an der Gebbertstraße liegt, hatte Siemens früher Röntgengeräte hergestellt. "Sein Entwurf wird sich darauf beziehen", so die Leiterin des Kulturamts.

Einweihung im September

Geplant ist eine menschliche Figur, die die Hände zu drehen scheint. Street-Art, nicht zu verwechseln mit Graffiti, ist eine Kunstform, bei der es darum geht, den öffentlichen Raum aufzuwerten. In Abgrenzung zu Graffiti stehen eher Bilder im Fokus als Schrift. In anderen Städten wie zum Beispiel New York oder London sollen die Werke von Street-Art-Künstlern, häufig Mauerkunstwerke und Illusionsbilder, die Innenstädte aufwerten.

Das gleiche ist nun auch in Erlangen geplant. Am 7. September soll die offizielle Einweihung des Kunstwerks stattfinden. Zur Eröffnungsfeier wird es Musik und Verpflegung aus dem Food-Truck geben. Die Veranstalter bitten um eine vorherige Anmeldung. Die Kosten für das gesamte Vorhaben belaufen sich auf rund 60.000 Euro.

© BR/Daniel Peter

Auf der Südseite des Museumswinkels soll das großes Street-Art-Bild des Künstlers entstehen

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!