| BR24

 
 

Bild

Zugausfälle und Verspätungen nachdem ein Güterzug in Augsburg entgleist ist
© BR/Julia Pösl
© BR/Julia Pösl

Zugausfälle und Verspätungen nachdem ein Güterzug in Augsburg entgleist ist

Am Bahnhof Augsburg-Oberhausen sind in der Nacht gegen 1.30 Uhr drei Waggons eines Güterzugs entgleist. Das erklärte die Bundepolizei am Morgen. Wie die Bundespolizei weiter mitteilte, passierte der Vorfall kurz nachdem der Zug im Bahnhof angefahren war. Die Strecke und die Oberleitung wurden beschädigt. Die leeren Waggons kippten beim Entgleisen nicht um, blockieren aber die Strecke. Zur Ursache des Unfalls ermittelt die Bundespolizei.

Verspätungen und Zugausfälle Richtung München, Nürnberg und Ulm

Der Streckenabschnitt von Augsburg Hauptbahnhof nach Gersthofen wurde wegen des entgleisten Zugs gesperrt. Züge aus Nürnberg müssen schon in Donauwörth enden. Auswirkungen gibt es auch auf Fernverkehrsverbindungen von Augsburg nach Nürnberg. Züge müssen um Augsburg herumgeleitet werden oder ganz ausfallen. Mit Verzögerungen müssen Fahrgäste außerdem zwischen Augsburg und Ulm rechnen. Hier war die Strecke bis Westheim in der Nacht ebenfalls gesperrt. Vereinzelte Zugausfälle kann es nach Angaben der Bahn auch zwischen Augsburg und München geben. Außerdem müssen Fahrgäste hier damit rechnen, das Zugteile des Fuggerexpress fehlen.