BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Straubings OB Pannermayr wird Chef des Bayerischen Städtetags | BR24

© BR

An der Spitze des Bayerischen Städtetags wird wohl bald ein Niederbayer stehen: Markus Pannermayr, der Oberbürgermeister der Stadt Straubing, soll Chef des Bayerischen Städtetags werden. Mitte Juli findet die Wahl in Regensburg statt.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Straubings OB Pannermayr wird Chef des Bayerischen Städtetags

Markus Pannermayr (CSU), der Oberbürgermeister von Straubing, soll neuer Chef des Bayerischen Städtetags werden. Er folgt dem früheren Oberbürgermeister von Augsburg nach. Im Zentrum seiner Arbeit werden wohl die Folgen der Corona-Pandemie stehen.

1
Per Mail sharen

An der Spitze des Bayerischen Städtetags wird wohl bald ein Niederbayer stehen: Markus Pannermayr (CSU), der Oberbürgermeister der Stadt Straubing. Wie ein Sprecher des Städtetags dem BR bestätigte, soll der Niederbayer bei der Vollversammlung am 15. Juli in Regensburg offiziell gewählt werden. Bereits Mitte Juni war er in einer internen Sitzung nominiert worden.

OB Pannermayr mit 73 Prozent wiedergewählt

Pannermayr ist 49 Jahre alt und seit zwölf Jahren Oberbürgermeister von Straubing. Im März dieses Jahres wurde er mit 73 Prozent der Stimmen erneut an die Stadtspitze gewählt. Bevor er hauptberuflich in die Politik ging, war er Gymnasiallehrer. Sein Vorgänger im Amt des bayerischen Städtetag-Chefs ist der frühere Oberbürgermeister von Augsburg, Kurt Gribl (CSU). Der war bei der vergangenen Kommunalwahl nicht mehr angetreten.

Als zweiter Stellvertreter Pannermayrs ist Thomas Jung (SPD) nominiert, der Bürgermeister in Fürth in Mittelfranken ist. Dritter Stellvertreter soll Markus Loth (Bürger für Weilheim) werden, der Bürgermeister aus Weilheim in Oberbayern. Sofort nach der Wahl am 15. Juli treten die Politiker für drei Jahre ihre Ämter an, so der Sprecher.

Zweiter Niederbayer an der Verbandsspitze

Mit Pannermayr wird zum zweiten Mal ein Niederbayer Vorsitzender des Bayerischen Städtetags: Josef Deimer (CSU), der langjährige Oberbürgermeister von Landshut stand ab 1975 30 Jahre lang an der Spitze des Verbands - so lange wie niemand vor und nach ihm.

Damit führen aktuell drei niederbayerische Politiker die kommunalen Spitzenverbände: Chef des Bayerischen Gemeindetages ist der Abensberger Bürgermeister Uwe Brandl (CSU), Präsident des Bayerischen Landkreistags ist der Landrat von Deggendorf, Christian Bernreiter (CSU).

Coronakrise und Digitalisierung

Die Bewältigung der Corona-Pandemie wird zunächst im Mittelpunkt der Arbeit des neuen Städtetagschefs stehen. Dabei geht es hauptsächlich um die finanziellen Auswirkungen der Krise auf die städtischen Haushalte. Außerdem sind die Digitalisierung der Verwaltung und der Schulen, sowie die Weiterentwicklung des öffentlichen Nahverkehrs auf der Agenda.

Den Verband Bayerischer Städtetag gibt es seit über 100 Jahren. Er vertritt die bayerischen Städte und Gemeinden gegenüber dem Bayerischen Landtag, der Staatsregierung, der Wirtschaft und anderen Interessensgruppen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!