BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Straubing will Maskenpflicht schon ab Donnerstag einführen | BR24

© BR

Ab kommender Woche ist in Bayern das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln verpflichtend. In Straubing soll die Pflicht schon ab Donnerstag gelten. Denn Straubing ist ein Corona-Hotspot.

2
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Straubing will Maskenpflicht schon ab Donnerstag einführen

Ab kommender Woche ist in Bayern das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln verpflichtend. In Straubing soll die Pflicht schon ab Donnerstag gelten. Denn Straubing ist ein Corona-Hotspot.

2
Per Mail sharen

Während in ganz Bayern noch ein Maskengebot gilt, soll in Straubing schon ab Donnerstag die Maskenpflicht gelten. Das geht aus einer Mitteilung der Stadt Straubing hervor.

Alle Informationen und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus in Niederbayern

Straubing extrem betroffen

Der Grund für die vorgezogene Maskenpflicht: Die Stadt Straubing ist besonders von der Corona-Pandemie betroffen. Auf 100.000 Einwohner kommen in Straubing aktuell knapp 630 Corona-Fälle. Das sind fast doppelt so viele wie im Landkreis Straubing. Zum Vergleich: Im Schnitt kommen in Bayern auf 100.000 Einwohner 289 Corona-Infizierte.

Ministerpräsident Markus Söder sagte ebenfalls in seiner jüngsten Regierungserklärung, für Hotspots könne schon in dieser Woche das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend gemacht werden. Er habe bereits mit Straubings Oberbürgermeister Markus Pannermayr gesprochen, "der das ab dieser Woche machen möchte", so Söder.

Maskenpflicht gilt ab Donnerstag

Die Maskenpflicht gilt in Straubing ab Donnerstag und umfasst das Betreten von Geschäften, Restaurants und Betriebsräumen, den Marktbesuch sowie das Bus- und Bahnfahren und auch den Kontakt mit Dienstleistern, wenn ein Sicherheitsabstand von 1,50m nicht sichergestellt ist. Neben zertifizierten Masken können auch selbstgenähte Mund-Nasen-Bedeckungen sowie Schals und Tücher verwendet werden.

Ausdrücklich ausgenommen von dieser Regelung ist der private Wohnbereich sowie Spaziergänge und Sport unter freiem Himmel. Auch Kinder bis zum Schuleintrittsalter sind ausgenommen. Weitere Details zur Maskenpflicht in Straubing werden aktuell noch abgestimmt.

Die Stadt sucht nach Gründen

Warum es in Straubing eine so hohe Zahl an Corona-Infizierten gibt, ist noch völlig unklar. Die Stadt hat dafür das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittel um Unterstützung gebeten. Auch das örtliche Gesundheitsamt soll die Hintergründe untersuchen. Es war immer wieder ein Starkbierfest mit vielen Besuchern Anfang März ins Gespräch gebracht worden. Beweise dafür gibt es nicht.

Masken-Pflicht kommende Woche in Bayern

Ministerpräsident Söder will für Bayern ab nächster Woche das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln verpflichtend machen. In dieser Woche gilt in Bayern laut Söder noch ein Masken-Gebot. Bayern sei das erste westdeutsche Bundesland, das eine solche Regelung einführe. Damit solle eine erhöhte Schutzwirkung erreicht werden.

© BR

Ministerpräsident Markus Söder in seiner Regierungserklärung am Mittag (20.04.) zur Maskenpflicht in Straubing:

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!