BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Straubing: Alternative für Ersatz-Gäubodenfest genehmigt | BR24

© pa/dpa/Peter Roggenthin

Das Riesenrad dreht sich beim Straubinger Gäubodenfest in der Abendsonne

1
Per Mail sharen

    Straubing: Alternative für Ersatz-Gäubodenfest genehmigt

    Nachdem die Stadt Straubing einem Gäubodenfest To-Go eine Absage erteilt hatte, gibt es jetzt Ersatz. Vier Wochen lang sollen in der Innenstadt Fahrgeschäfte, Imbissstände und Losbuden aufgestellt werden. Wann genau ist noch unklar.

    1
    Per Mail sharen

    Die Stadt Straubing erlaubt wegen der Corona-Pandemie zwar kein Ersatz-Gäubodenvolksfest - der Ordnungsausschuss hat jetzt aber beschlossen, Fahrgeschäfte und Buden in der Innenstadt aufzustellen. Vier Wochen lang sollen sie Bürger und Besucher begeistern. Nutzungsgebühr und Stromkosten zahlt die Stadt.

    Konkreter Termin steht noch nicht fest

    Damit will man die Schausteller unterstützen, heißt es auf BR-Nachfrage. Als Zeitraum für die Aufstellung der Schaustellergeschäfte wurde zunächst der Zeitraum Juli bis September 2020 festgelegt. Geplant sind dafür auch Flächen auf dem Theresienplatz und dem Steiner-Thor-Platz.

    Das Los entscheidet, wer mitmachen darf

    Die Vergabe der Plätze und die Festlegung der Reihenfolge der Schaustellergeschäfte werden ausgelost, wie es heißt. Die Standplätze werden von der Stadt ohne Erhebung einer Sondernutzungsgebühr und ohne Berechnung von Stromkosten überlassen, solange es für die Betriebe keine Möglichkeit der Aufstellung auf Volksfesten oder ähnlichen Veranstaltungen gibt.

    24 Anträge, 15 Zulassungen

    Aktuell haben 24 Schaustellergeschäfte eine Aufstellung beantragt. Beschlossen wurde die Zulassung von acht Anträgen aus dem Bereich Imbiss, drei Anträge aus dem Bereich Süßigkeiten sowie drei Anträge aus dem Bereich größerer Fahrgeschäfte, Verlosungs- und Imbissstände.

    Stadt gegen To-Go und Drive-In

    Vor gut einer Woche hatte die Stadt Straubing mitgeteilt, dass es statt des Gäubodenvolksfests auch kein Volksfest To-Go mit Drive-In un Biergarten geben wird. Die Festwirtsfamilie Reisinger hatte gemeinsam mit Schaustellern einen Alternativplan ausgearbeitet.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!