BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Stichwahl-Ticker: Die Ergebnisse aus der Oberpfalz | BR24

© BR

Stichwahlen in der Oberpfalz

Per Mail sharen

    Stichwahl-Ticker: Die Ergebnisse aus der Oberpfalz

    In mehr als 30 Städten und Gemeinden in der Oberpfalz kommt es zur Stichwahl um das Amt des OB oder Bürgermeisters. Ab 17.30 Uhr werden die Stimmen ausgezählt. Hier finden Sie die Ergebnisse.

    Per Mail sharen

    30.03.20, 12:27 Uhr: Ergebnis Regensburg kommt erst am Dienstag

    Das Ergebnis der OB-Stichwahl wird erst am Dienstag vorliegen. Das hat die Stadtverwaltung am Mittag bekannt gegeben. Heute sollen die Wahlbriefe geöffnet werden, die Auszählung erfolgt dann am Tag darauf.

    30.03.20, 11:30 Uhr Thalmassing: Stichwahl mit fünf Stimmen gewonnen

    In Thalmassing war das Stichwahlrennen besonders knapp. Mit nur fünf Stimmen Unterschied holte sich Raffael Parzefall von den Freien Wählern das Bürgermeisteramt. Er erhielt 1.085 Stimmen. Sein Gegenkandidat, der bisherige Bürgermeister Helmut Haase von der Freien Wählerschaft Sanding, holte 1.080 Stimmen. Da das Ergebnis sehr knapp war, sind die Stimmen gleich gestern Abend mehrfach nachgezählt worden. Am Wahlsieg Parzefalls änderte das aber nichts mehr.

    30.03.20, 9.30 Uhr Regensburg: Auszählung der Stichwahl hat begonnen

    In Regensburg haben Helfer mit der Auszählung der per Briefwahl abgegebenen Stimmen begonnen. Das sagte eine Sprecherin der Stadt dem Bayerischen Rundfunk. Wann das Ergebnis der Stichwahl feststeht, ist aber noch offen. Der Wahlleiter will sich heute Mittag zum Stand der Auszählung äußern. Trends sollen der Sprecherin zufolge aber nicht bekanntgegeben werden. Die Wahlbeteiligung in Bayerns viertgrößter Stadt lag laut ersten Schätzungen bei rund 60 Prozent. Im ersten Wahlgang vor zwei Wochen waren es 52,72 Prozent. Wegen der Corona-Krise hatte die Stadtspitze entschieden, dass die Wahl erst heute ausgezählt wird. Statt ehrenamtlicher Wahlhelfer kommen nur städtische Angestellte zum Einsatz.

    In Regensburg konkurrieren Astrid Freudenstein (CSU) und Gertrud Maltz-Schwarzfischer (SPD) um das Amt der Oberbürgermeisterin. Nach der Suspendierung des amtierenden Oberbürgermeisters Joachim Wolbergs hatte Maltz-Schwarzfischer die Amtsgeschäfte übernommen.

    21.30 Uhr: Hiermit beenden wir unseren Ticker für heute und sind morgen wieder für Sie da. Die Stichwahl in Regensburg wird ab Montag ausgezählt. Das Ergebnis wird gegen Nachmittag erwartet. Sie können es hier nachlesen.

    21.08 Uhr: Christian Graf gewinnt Bürgermeisterwahl in Hohenfels

    In der Marktgemeinde Hohenfels (Lkr Neumarkt i.d.Opf.) übernimmt wieder ein Kandidat der Freien Wähler das Bürgermeisteramt. Christian Graf von den Freien Wählern gewinnt die Stichwahl gegen Thomas Münchsmeier von der CSU mit 44,1 Prozent der Stimmen.

    21.03 Uhr: Andreas Truber (CSU) wird Bürgermeister in Pilsach

    Andreas Truber (CSU) ist mit 57,96 Prozent der Stimmen zum Bürgermeister von Pilsach im Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz gewählt worden. Sein Kontrahent Michael Meyer (BLP) hatte 275 Stimmen weniger. Truber übernimmt das Amt von Adolf Wolf (CWG). Die Wahlbeteiligung lag bei 78,54 Prozent. 2.209 Bürger in Pilsach waren wahlberechtigt.

    20.53 Uhr: Kandidaten im Landkreis Regensburg gewinnen knapp

    In Tegernheim (Lkr. Regensburg) wird Maximilian Kollmannsberger (UWG) mit 54,33 Prozent als Bürgermeister wiedergewählt. In Thalmassing übernimmt Raffael Parzefall (FW) mit 50,12 Prozent das Amt von seinem Kontrahenten Helmut Haase (Freie Wählerschaft Sanding). Andrea Dobsch von den Freien Wählern gewinnt mit 52,29 Prozent in Zeitlarn gegen den bisherigen Bürgermeister Franz Kröninger (SPD).

    20.51 Uhr: Amtierender Bürgermeister in Hirschau abgewählt

    Hermann Mertel von Unsere Gemeinde 4.0 ist mit 61,72 Prozent der Stimmen neuer Rathaus-Chef von Hirschbach (Lkr Amberg-Sulzbach). Damit liegt er deutlich vor dem bisherigen Amtinshaber Hans Durst von der SPD. Dieser erhielt nur 38,28 Prozent der Stimmen und musste sich, wie auch schon bei der Wahl vor zwei Wochen, mit dem zweiten Platz begnügen.

    20.43 Uhr: Robert Lindner (SPD) wird Bürgermeister in Markt Floß

    In Floß ist Robert Lindner (SPD) mit 52,6 Prozent der Stimmen zum Bürgermeister gewählt worden. Er hatte 117 Stimmen mehr als sein Herausforderer Oliver Mutterer (FDP/UB). Lindner übernimmt das Amt von Günter Stich (SPD), der nicht mehr angetreten war. Die Wahlbeteiligung lag bei 80,6 Prozent. 2.843 Bürger in Floß waren wahlberechtigt.

    20.11 Uhr: SPD gewinnt in Neustadt an der Waldnaab

    In Neustadt an der Waldnaab gewinnt Sebastian Dippold von der SPD die Bürgermeisterwahl mit nur 50 Stimmen Vorsprung gegen Armin Aichinger (CSU). Amtsinhalber Rubert Troppmann war nicht mehr angetreten.

    20.08 Uhr: Marina Hirnet gewinnt Stichwahl in Georgenberg

    In der Gemeinde Georgenberg (Lkr. Neustadt a.d. Waldnaab) gewinnt Marina Hirnet von der CSU die Stichwahl mit 56,5 Prozent der Stimmen gegen Andreas Götz von der Bürgerliste Georgenberg (BLG). Damit übernimmt sie das Amt von Johann Maurer (CSU).

    19.58 Uhr: Toni Schmid wird Bürgermeister der Gemeinde Aufhausen

    Toni Schmid (CSU-Parteilosen Wähler) ist mit 54,87 Prozent zum Bürgermeister von Aufhausen (Lkr. Regensburg) gewählt worden. Damit übernimmt er das Amt von Johann Jurgovsky (WUB). Schmids Kontrahentin Melanie Sperl von der Wählerliste Triftlfing-Hellkofen hatte 113 Stimmen weniger. Die Wahlbeteiligung lag bei 77,06 Prozent. 1.517 Bürger waren wahlberechtigt.

    19.57 Uhr: CSU holt alle fünf Bürgermeisterposten im Kreis Tirschenreuth

    Bei den fünf Stichwahlen im Landkreis Tirschenreuth hat jeweils der CSU-Kandidat gewonnen. In Erbendorf holte Johannes Reger (CSU) 55,9 Prozent gegen Bernhard Schmidt (FW) (44,1 Prozent). In Immenreuth kommt Thomas Kaufmann (CSU/FWG) auf 55 Prozent gegen Adrian Scheitler (IWG) (45 Prozent). In Mitterteich erreicht Stefan Grillmeier (CSU) 66,5 Prozent und wird neuer Bürgermeister. Herbert Hegen (Zukunft Stadt Mitterteich) kommt auf 33,5 Prozent. In Kemnath hat Roman Schäffler (CSU) mit 54,5 Prozent gegen Hermann Schraml (FW) (45,5 Prozent) gewonnen. Und in Bärnau holt Alfred Stier (CSU/JWG) 56,9 Prozent gegen Gottfried Beer (SPD) (43,1 Prozent).

    19.55 Uhr: Peter Bergler ist neuer Bürgermeister von Berg bei Neumarkt

    Peter Bergler von der Liste Bürgernahe Gemeindepolitik (LBG) ist neuer Bürgermeister der Gemeinde Berg bei Neumarkt i.d.Opf. Mit 58,79 Prozent der Stimmen konnte er die Stichwahl für sich entscheiden. Gegen Bergler war Johannes Hierl von der CSU angetreten. Die Wahlbeteiligung lag bei rund 78 Prozent.

    19.40 Uhr: CSU-Kandidat gewinnt Stichwahl in Mitterteich

    In Mitterteich holt Stefan Grillmeier von der CSU 66,5 Prozent und wird neuer Bürgermeister. Herbert Hegen (Zukunft Stadt Mitterteich) kommt auf 33,5 Prozent. Amtsvorgänger Roland Grillmeier ist zum neuen Landrat im Kreis Tirschenreuth gewählt worden.

    19.36 Uhr: Alexandra Sitter verliert Bürgermeisteramt

    Anton Peter von der CSU ist in der Stichwahl mit 56,38 Prozent der Stimmen zum neuen Bürgermeister von Ammerthal (Lkr Amberg-Sulzbach) gewählt worden. Damit übernimmt er das Bürgermeisteramt seiner Kontrahentin Alexandra Sitter von der Unabhängigen Wählergemeinschaft. Die Wahlbeteiligung lag bei rund 86 Prozent.

    19.35 Uhr: Ludwig Lang (FW) in Markt Lauterhofen wiedergewählt

    Im Markt Lauterhofen im Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz wurde Ludwig Lang (FW) mit 52,96 Prozent zum Bürgermeister wiedergewählt. Sein Herausforderer Xaver Lang (CSU) hatte 144 Stimmen weniger. Die Wahlbeteiligung lag bei 80,26 Prozent. 3.049 Bürger waren wahlberechtigt.

    19.25 Uhr: Marcus Eichenmüller (CSU) wird Bürgermeister von Schnaittenbach

    In Schnaittenbach (Lkr. Amberg-Sulzbach) ist Marcus Eichenmüller (CSU) mit 52,97 Prozent zum Bürgermeister gewählt worden. Sein Herausforderer Uwe Bergmann von der SPD hatte 161 Stimmen weniger. Eichenmüller übernimmt damit das Amt von Josef Reindl (CSU). 2.719 Bürger waren wahlberechtigt.

    19.23 Uhr: Jürgen Sommer bleibt Bürgermeister von Donaustauf

    In Donaustauf im Kreis Regensburg holt Amtsinhaber Jürgen Sommer von der SPD 55,3 Prozent und bleibt Bürgermeister. Herausforderer Christian Blüml von der CSU kommt auf 44,7 Prozent.

    19.21 Uhr: Uwe König wird Bürgermeister im Markt Freihung

    Uwe König von den Freien Wählern ist in der Stichwahl mit 53,79 Prozent der Stimmen zum Bürgermeister von Markt Freihung (Lkr. Amberg-Sulzbach) gewählt worden. Damit übernimmt er das Amt von Norbert Bücherl (FW). Gegen König war Klaus Siegert von der CSU angetreten. Die Wahlbeteiligung lag bei rund 82 Prozent.

    19.04 Uhr: Armin Bulenda wird Bürgermeister von Moosbach

    Mit 55,2 Prozent gewinnt Armin Bulenda von der CSU die Stichwahl in Moosbach im Landkreis Neustadt an der Waldnaab. Er übernimmt damit das Amt von Hermann Ach (CSU). Gegen Bulenda war Fritz Steinhilber von der Freien Wähler Union angetreten. Die Wahlbeteiligung lag bei 86,6 Prozent. 1.955 Bürger waren wahlberechtigt.

    18.58 Uhr: Gesche bleibt Bürgermeister von Burglengenfeld

    In Burglengenfeld bleibt Thomas Gesche (CSU) Bürgermeister. Er kommt in der Stichwahl auf 53,9 Prozent. Herausforderer Michael Hitzek erzielt 46,1 Prozent.

    18.46 Uhr: Heike Faltermeier ist neue Bürgermeisterin von Bruck

    In Bruck in der Oberpfalz im Landkreis Schwandorf gewinnt Heike Faltermeier von der CSU die Stichwahl gegen Reinhard Ehemann von den Freien Wählern. Sie wurde mit 61,4 Prozent zur Bürgermeisterin gewählt und übernimmt das Amt von Hans Frankl (FW). In der Marktgemeinde waren 3.218 Bürger wahlberechtigt. Die Wahlbeteiligung lag bei 69,7 Prozent.

    18.40 Uhr: Waldmünchner Bürgermeister im Amt bestätigt

    In Waldmünchen ist Markus Ackermann von der CSU wiedergewählt worden. Er erreichte in der Stichwahl 51,4 Prozent. Wolfgang Kirzinger von der Freien Wählergemeinschaft Waldmünchen kommt auf 48,6 Prozent.

    18.34 Uhr: Kopf-an-Kopf-Rennen in Weiden

    In Weiden i.d.Opf sind ein Viertel der Stimmen ausgezählt (15 von 44 Gebieten). Wie erwartet, liefern sich CSU und SPD ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Jens Meyer (SPD) liegt aktuell mit 51,4 Prozent knapp vor . Benjamin Zeitler (CSU) liegt bei 48,6 Prozent.

    18.07 Uhr: Stichwahl im Schatten von Corona

    Die Stichwahl ist in Mitterteich (Lkr. Tirschenreuth) in den letzten beiden Wochen völlig in den Hintergrund geraten. Drei Tage nach der Kommunalwahl am 15. März hatte das Landratsam Tirschenreuth eine Corona bedingte Ausgangssperre für das Stadtgebiet von Mitterteich verhängt. Es war die erste Ausgangssperre Bayerns. Aktuell gibt es in Mitterteich mehr als 80 bestätigte Corona-Fälle. Mittlerweile ist auch das Rathaus betroffen: der scheidende Bürgermeister Roland Grillmeier ist in Corona-Quarantäne und mit ihm fast die komplette Belegschaft. - Bei den Wahlen vor 14 Tagen holte CSU-Kandidat Stefan Grillmeier 49,2 Prozent. Heribert Hegen von der Wählergemeinschaft "Zukunft Stadt Mitterteich" kam auf 22,5 Prozent.

    18.00 Uhr: Stichwahl beendet

    In den Rathäusern beginnt jetzt die Auszählung. In einigen Städten und Gemeinden werden die Endergebnisse erst für den späteren Abend erwartet. In Regensburg werden die Stimmzettel erst am Montag ausgezählt.

    17.44 Uhr: Gute Wahlbeteiligung in Schwandorf

    In Schwandorf liegt nach ersten Schätzungen die Wahlbeteiligung eine Viertel Stunde vor Fristende bei rund 62 Prozent. Wie der Wahlleiter auf BR-Anfrage mitteilte, seien beim Rathaus bisher rund 14.000 Wahlbriefe eingegangen. Wahlberechtigt sind über 23.000 Bürger. Insgesamt acht Wahllokale zählen jetzt jeweils rund 1.800 Wahlzettel aus. Die Wähler können sich zwischen dem Amtsinhaber Andreas Feller (CSU) und seinem Herausforderer Kurt Mieschala von den Unabhängigen Wählern entscheiden. Ein erster Trend wird gegen 20 Uhr erwartet.

    17.40 Uhr: Wahlbeteiligung in Weiden bei rund 60 Prozent

    In Weiden liegt nach Schätzungen des Wahlleiters die Wahlbeteiligung kurz vor Fristende bei rund 60 Prozent. Damit ist sie höher als bei der Wahl vor zwei Wochen. Damals lag sie bei 52 Prozent. In Weiden sind 34.200 Bürger wahlberechtigt. Es wird ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Nachfolge von SPD-Oberbürgermeister Kurt Seggewiss erwartet, der nicht mehr zur Wahl angetreten ist. Jens Meyer von der SPD lag bei der Wahl vor 14 Tagen ganz knapp vor CSU-Kandidat Benjamin Zeitler. Sein Rückstand betrug weniger als 200 Stimmen.

    17:25 Uhr: Hohe Wahlbeteiligung in Burglengenfeld

    Burglengenfeld meldet eine hohe Wahlbeteiligung. Kurz vor Fristende, hätten 72,44 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben, so der Leiter des Wahlamts. Amtsinhaber Thomas Gesche von der CSU hatte am 15. März 48,1 Prozent eingefahren. Er tritt gegen Michael Hitzek von der SPD an, der 41,7 Prozent der Stimmen holen konnte.

    Stichwahl in Bayern: Alle Informationen und Ergebnisse finden Sie hier.