BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Larion Horvath
Bildrechte: Larion Horvath

Das Bezzelhaus in Gunzenhausen ist für Kinder und Jugendliche ein Heim, wenn sie zu Hause nicht zurecht kommen. Die Sternstunden helfen hier.

Per Mail sharen

    Sternstunden kaufen Laptops für Jugendliche in Gunzenhausen

    Im Bezzelhaus in Gunzenhausen leben Kinder und Jugendliche, die aus schwierigen Verhältnissen kommen und nicht mehr zu Hause leben können. Mit Hilfe der BR-Sternstunden wurden nun Laptops und Tablets für sie angeschafft.

    Per Mail sharen
    Von
    • Laura Grun

    Im Moment wohnen 24 Kindern und Jugendliche im Bezzelhaus in Gunzenhausen. Sie leben in drei Wohngruppen zusammen. Warum sie dort sind und nicht zu Hause, hat viele verschiedene Gründe, sagt Leiterin Kerstin Becher-Schröder. Frustration in der Schule, Depressionen, gewalttätige Eltern, körperliche und seelische Gewalt bis hin zu psychischen Problemen wie Essstörungen – jedes Kind habe seine ganz eigene Geschichte.

    Corona verursacht Mehrkosten im Bezzelhaus Gunzenhausen

    Die Corona-Pandemie und ihre Folgen erschweren auch die Arbeit im Bezzelhaus. Ausgangsbeschränkungen und Kontaktverbote heißen für die Kinder, dass sie fast den ganzen Tag in ihren Wohngruppen sind, hier essen und ihre Freizeit verbringen. Das macht das Leben im Bezzelhaus teurer. Die anfallenden Mehrkosten sind nicht gedeckt. Mehrkosten fallen auch beim Personal an. Die Pädagogen müssen länger als früher für die Kinder und Jugendlichen da sein und sie im Schichtsystem Tag und Nacht betreuen. Die regulären Tagessatzgelder der Jugendämter reichen dafür nicht aus.

    Laptops und Tablets sichern Online-Unterricht

    Manche der Jugendlichen können wegen Corona nicht zur Schule gehen. Sie müssen online lernen. Damit sie das erfolgreich tun können, haben die Sternstunden des Bayerischen Rundfunks 18 Tablets und elf Laptops angeschafft. Heimleiterin Kerstin Becher-Schröder freut sich. Das sei eine Entlastung für die Schüler und die Mitarbeiter. Nur wenn ausreichend technisches Equipment zur Verfügung stehe, könne gewährleistet werden, dass die Jugendlichen ihr Lernpensum schaffen können. Von den Spenden wurden auch CO2-Geräte für die Aufenthaltsräume gekauft. "Im Winter vergisst man schnell zu lüften, und so können wir uns alle daran erinnern", sagt Becher-Schröder.

    Neue Zimmer und ein Therapieraum für das Bezzelhaus

    Für das kommende Jahr plant das Bezzelhaus einen großen Um- und Neubau. Die Zimmer der drei Wohngruppen sollen heller, großzügiger und etwa gleich groß werden, sagt Kerstin Bescher-Schröder. Jede Wohngruppe soll künftig auch ihren eigenen Balkon bekommen. Im Dachgeschoss will der Verein Bezzelhaus e. V. einen Therapieraum einrichten, in dem die Kinder zur Ruhe kommen. Das kostet etwa 2,4 Millionen Euro, schätzt Becher-Schröder, und auch da hofft sie auf Unterstützung durch die Sternstunden. "Gerade in der Corona-Krise steht die Jugendhilfe nicht besonders im Fokus. Umso mehr freut uns die großzügige und unbürokratische Hilfe der BR-Sternstunden", so die Leiterin.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!