BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Sternsinger tragen Weihnachtsbotschaft in jedes Haus | BR24

© BR

Die Sternsingeraktion des Erzbistums München und Freising ist in Erding eröffnet worden. Kardinal Reinhard Marx feierte den Gottesdienst mit mehreren hundert Mädchen und Buben in der Stadtpfarrkirche St. Johannes.

17
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Sternsinger tragen Weihnachtsbotschaft in jedes Haus

Die Sternsingeraktion des Erzbistums München und Freising ist in Erding eröffnet worden. Kardinal Reinhard Marx feierte den Gottesdienst mit mehreren hundert Mädchen und Buben in der Stadtpfarrkirche St. Johannes.

17
Per Mail sharen
Teilen

Die traditionelle Aussendung der Sternsinger im Erzbistum München-Freising wurde von vielen Mädchen und Buben mit Freude erwartet. Denn das Ziehen von Haus zu Haus mit Liedern, Gedichten und oft auch mit Weihrauch zählt zu den Höhepunkten vieler katholischer Jugend- und Ministrantengruppen im Jahr. Heute war die Stadtpfarrkirche St. Johannes in Erding der zentrale Aussendungsort des Erzbistums.

"Christus segne dieses Haus"

Nach dem Gottesdienst mit Kardinal Reinhard Marx zogen die Sternsinger mit ihren festlichen Gewändern, Kronen und Sternen durch Erding zum Rathaus. Dort schrieben sie das traditionelle "C + M + B" an die Tür. Die Abkürzung steht für das lateinische "Christus Mansionem Benedicat" – also "Christus segne dieses Haus".

© BR

Die Sternsingeraktion des Erzbistums München und Freising wurde heuer in Erding eröffnet. Kardinal Reinhard Marx feierte den Gottesdienst mit mehreren hundert Buben und Mädchen in der Stadtpfarrkirche St. Johannes

Sammeln für ein Kinderprojekt im Libanon

Nach dem gemeinsamen Mittagessen konnten die Sternsinger an verschiedenen Workshops teilnehmen, bevor sie wieder in ihre Heimatpfarreien zurückfuhren. Dort werden sie in den nächsten Tagen bis zum Dreikönigsfest - wie rund 300.000 Kinder bundesweit - von Tür zu Tür gehen (auch an die Pforten des Kanzleramts), die Weihnachtsbotschaft überbringen und für ein Kinderprojekt im Libanon sammeln.

Die Projektpartner der Sternsinger arbeiten dort mit einheimischen Kindern und mit Kindern aus Flüchtlingsfamilien zusammen: "Ein wichtiges Ziel ist es, Frieden und Verständigung zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Religion im Libanon zu fördern," heißt es bei der von der katholischen Kirche getragenen Aktion.

Neurieder singen vor Angela Merkel

Jedes Jahr wird eine andere Gruppe aus dem Erzbistum ausgewählt, die neben Abordnungen aus den anderen Diözesen zur Bundeskanzlerin nach Berlin fahren darf. Dieses Jahr ist das Los auf die Neurieder Sternsinger gefallen. Sie werden zum Abschluss der Aktion am 7. Januar vor Angela Merkel singen.

Sternsinger trotzen jedem Wetter

Wenn gewünscht, schreiben die Sternsinger den Segen - wie beim Erdinger Rathaus oder dem Bundeskanzleramt - an die jeweilige Haustür. Bei der letztjährigen Aktion kamen allein im Erzbistum München und Freising fast drei Millionen Euro an Spendengeldern zusammen. Gut 650 Sternsingergruppen haben diesen Erfolg möglich gemacht - von morgens bis abends, bei Wind und Wetter.

© BR

Die kirchlichen Sternsinger sind wie jedes Jahr im Vorfeld des Dreikönigsfests für Kinder in Not unterwegs. Jährlich wechselt der zentrale Aussendungsort. Diesmal war es Erding.