| BR24

 
 

Bild

Wider den Neidhammel: Sternekoch Alexander Herrmann wird in Nürnberg mit Faschingsorden geehrt
© picture alliance/Zentralbild
© picture alliance/Zentralbild

Wider den Neidhammel: Sternekoch Alexander Herrmann wird in Nürnberg mit Faschingsorden geehrt

In der Begründung des Faschingsvereins "Nürnberger Luftflotte des Prinzen Karneval" heißt es, dass der "seit vielen Jahren erfolgreiche und gefragte Sternekoch" in keiner Situation Humor vermissen lasse. Die Laudatio auf den zukünftigen Ordensträger Alexander Herrmann sollte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) halten.

Ministerpräsident per Videobotschaft dabei

Markus Söder hatte den Orden 2018 selbst erhalten. Allerdings musste Söder seinen geplanten Auftritt bei der Verleihung kurzfristig wegen eines Termins in Berlin absagen. Er soll aber per Videobotschaft eingeblendet werden. Die Veranstaltung findet im Maritim-Hotel in Nürnberg statt, verliehen werden soll der Orden am frühen Abend.

Ausgezeichneter Koch aus Oberfranken

Alexander Herrmann stammt gebürtig aus Kulmbach. Der 47-Jährige besitzt mehrere Restaurants und eine Kochschule. Im Jahr 2008 wurde eines seiner Restaurants mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Herrmann ist außerdem seit vielen Jahren in verschiedenen TV- Sendungen zu sehen, unter anderem im BR Fernsehen mit "Aufgegabelt von Alexander Herrmann". Auch im BR Hörfunk auf Bayern 1 ist er regelmäßig zu hören.

Fränkischer Sonderorden

Der Orden "Wider die Neidhammel" ist eine Anlehnung an den Aachener Prominenten-Orden "Wider den tierischen Ernst". Der fränkische Sonderorden soll den Träger gegen all die Neider der Qualitäten des Preisträgers schützen, heißt es von der Nürnberger Luftflotte.

Seit 1966 wird der Orden verliehen. Helmut Kohl, Edmund Stoiber (CSU), die Schauspielerin Uschi Glas und "Wetten, dass…?"-Erfinder Frank Elstner haben die Auszeichnung schon erhalten. Auch Alexander Herrmanns Koch-Kollege Alfons Schuhbeck wurde bereits mit dem Orden geehrt.