Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Stellenabbau bei Premium Aerotec: Hohe Erwartungen an Aiwanger | BR24

© BR / Veronika Scheidl

Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger besucht Premium Aerotec. Die Erwartungen an ihn sind hoch.

2
Per Mail sharen
Teilen

    Stellenabbau bei Premium Aerotec: Hohe Erwartungen an Aiwanger

    Die Hiobsbotschaft kam vor einer Woche: Bei der Airbus-Tochter Premium Aerotec sind hunderte Jobs gefährdet. Jetzt spricht Bayerns Wirtschaftsminister Aiwanger in Augsburg

    2
    Per Mail sharen
    Teilen

    Wie können die umfangreichen Stellenstreichungen bei Premium Aerotec in Augsburg verhindert werden? Der bayerische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) besucht am Donnerstag den Airbus-Zulieferer im Augsburger Stadtteil Haunstetten. Geplant sind Gespräche mit dem Vorsitzenden der Geschäftsführung sowie dem Betriebsrat.

    Gewerkschaft: Minister soll Premium Aerotec aktiv begleiten

    Die Gewerkschaft IG Metall hat hohe Erwartungen an den heutigen Besuch von Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger. Gewerkschaftssprecher Michael Leppek sagte dem BR auf Anfrage, dass die IG Metall von Aiwanger erwarte, dass er und die Staatsregierung die Zukunftsausrichtung des Flugzeugteileherstellers aktiv begleite und „die Forderung von Betriebsrat und IG Metall nach neuen Arbeitspaketen für Augsburg gegenüber Airbus aktiv unterstützt“.

    Stellenabbau bei Premium Aerotec - Berlin soll unterstützen

    Aiwanger solle „das Thema nach Berlin“ tragen und dort Unterstützung einfordern. Die Gewerkschaft fordert zudem ein, dass er als bayerischer Wirtschaftsminister „Investitionen und Zukunftsthemen für Augsburg fördert und den Luftfahrtstandort Augsburg zukunftsfähig macht“, was die Bereiche Leichtbau und Carbonfaserverbundstoffe anbelange, so der Gewerkschaftssprecher.

    Premium Aerotec soll Aufträge zurückholen

    Am Wochenende hatte bereits IG-Metall-Vorstand Jürgen Kerner den bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) aufgefordert, den geplanten Stellenabbau bei Premium Aerotec zur Chefsache zu machen und vermittelnd einzuwirken. Der Betriebsrat fordert seit längerem, Aufträge, die ins Ausland vergeben wurden, an den Standort Augsburg zurückzuholen, um eine Auslastung zu gewährleisten.